- Anzeige -

Ab 2020

Kabinett beschließt Masern-Impfpflicht

Aktualisiert 17.07.2019 - 14:54 Uhr

0

In den letzten Jahren haben sich die Masern immer mehr ausgebreitet. Ab 2020 gibt es deutschlandweit eine verpflichtende Impfung gegen Masern bei Kindern.

Kabinett beschließt Masern-Impfpflicht

© Foto: dpa

Ungeimpfte Kinder dürfen keine Kitas mehr besuchen

Laut Regierung ist die Impfquote für Masern deutschlandweit noch zu niedrig um die Krankheit zu stoppen. In Zukunft sollen Kinder ohne Impfung weder Schule noch Kita besuchen dürfen.

- Anzeige -

Das Bundeskabinett hat jetzt ein Gesetz für eine Impfpflicht gegen Masern beschlossen.

Ab März 2020 müssen die Eltern vor der Aufnahme ihrer Kinder in Kita oder Schule nachweisen, dass diese geimpft sind. Auch Tagesmütter und das Personal in Schulen, Kitas, der Medizin und Gemeinschaftseinrichtungen (zum Beispiel Flüchtlingsunterkünften) unterliegen der Impfpflicht.

Bis spätestens 31. Juli 2021 muss die Impfung nachgewiesen werden. Bei Verstößen gegen die Impfpflicht drohen Bußgelder von bis zu 2500 Euro. Damit das Gesetz in Kraft tritt, ist nur noch die Zustimmung des Bundestags nötig.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -