- Anzeige -

Regenlage

Hochwassergefahr: Isar-Radweg wird gesperrt

Stand 16.05.23 - 16:25 Uhr

Es hört nicht auf in München zu regnen. Deshalb werden aus sicherheitstechnischen Gründen die Radwege auf der Ostseite der Isar gesperrt.

Hochwassergefahr: Isar-Radweg wird gesperrt
©shutterstock

Meldestufe 1 wird überschritten

Laut Prognose wird das Isar-Hochwasser am Mittwochmorgen, 17. Mai, die Meldestufe 1 überschreiten. Das bedeutet, dass die Isar einen Pegelstand von über 2,40 Meter erreichen wird.

- Anzeige -

Deshalb muss aus Sicherheitsgründen am heutigen Dienstag der Radweg auf der Ostseite der Isar vorsorglich gesperrt und die Toiletten sowie Müllcontainer aus dem Isar-Hochwasserbett entfernt werden. Wie lange die Sperrung bestehen bleibt, ist von der Wetter-Entwicklung abhängig. Aktuell wird ab Donnerstag, 18. Mai, mit sinkenden Pegelständen gerechnet.

Baureferentin Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer: „Wir sind mit der langjährigen Erfahrung des Baureferats gut auf Hochwasser-Ereignisse vorbereitet. Die Sperrungen nehmen wir vorsorglich vor, damit niemand in eine gefährliche Situation gerät. Ich appelliere an alle Münchnerinnen und Münchner, sich an die Absperrungen zu halten und die Gefahren, insbesondere durch die enorme Strömung der Isar bei Hochwasser, nicht zu unterschätzen.“

- Anzeige -

Isar-Hochwasser: Wie sehen die Vorsorgemaßnahmen aus?

Für den Fall eines Hochwassers an der Isar sieht der Alarmplan des Baureferats vor, dass bei Meldestufe 1 (die bei einem Pegel von 2,40 Meter am amtlichen Pegel München in der Nähe der Prinzregentenbrücke erreicht wird) unter anderem die Radwege im Isar-Hochwasserbett vorsorglich gesperrt werden müssen.

Bei Erreichen der Meldestufe 2 (ab einem Pegel von 3 Meter) werden in Abhängigkeit der weiteren erwarteten Entwicklungen unter anderem zusätzlich der Flaucher- und der Marienklausensteg gesperrt.

- Anzeige -

Ab Meldestufe 3 (bei einem Pegel von 3,80 Meter und höher) werden unter anderem die Dammwege und der Schlichtweg gesperrt und eine Sperrung der Thalkirchner Brücke vorbereitet.

Ab der höchsten Meldestufe 4 (ab 5,20 Meter Pegel) müssen dann die Thalkirchner Brücke und der Steg unter der Maximiliansbrücke gesperrt werden.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -