- Anzeige -

Verdacht auf bewaffnete Person

Hauptbahnhof München: Sperrung aufgehoben

Aktualisiert 26.09.2019 - 14:37 Uhr

0

Schrecksekunde am Hauptbahnhof in München: ein Reisender meldet der Bundespolizei eine bewaffnete Person in einem Zug. Mittlerweile konnte Entwarnung gegeben werden. Alle Infos hier.

Hauptbahnhof München: Sperrung aufgehoben

Foto: Bundespolizei

Bundespolizei gibt Entwarnung

Am Mittwochnachmittag (25.09.2019) kam es zu einer Sperrung am Münchner Hauptbahnhof. Laut Bundespolizei gab es Hinweise darauf, dass sich eine bewaffnete Person in einem Zug aufhalten soll. Betroffen war der Bereich rund um Gleis 14/15. Das Gleis wurde abgesperrt, die Person mit Hilfe von Hunden gesucht.

- Anzeige -

Gegen 16.30 Uhr dann die Entwarnung: Die ca. 200 Reisenden im Zug auf Gleis 14 wurden durchsucht. Es wurde keine Waffe gefunden. Die Absuche mit einem Sprengstoffsuchhund war ebenfalls negativ.

Bei dem betroffenen Zug handelte es sich um den EC 114 von Klagenfurt nach Dortmund mit Halt in München. Der Hinweis kam von einem Reisenden.

Das twittert die Bundespolizei zu dem Vorfall

[MD_Portal_Script ScriptID="8667605" location="leftALone"] [MD_Portal_Script ScriptID="8667736" location="leftALone"]

Der Zug wird laut Deutscher Bahn wegen des Polizeieinsatzes nicht mehr bis Dortmund fahren, sondern nur bis Stuttgart. Die Absperrung am Hauptbahnhof München wird aufgehoben.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -