- Anzeige -

Einsatz in der Stadt

Großeinsatz in Münchner Innenstadt – Auseinandersetzung fordert einen Toten

Aktualisiert 22.04.2022 - 09:25 Uhr

0

In der Münchner Innenstadt rückte die Polizei zu einem Großeinsatz aus. Es gibt wohl zwei Verletzte.

Großeinsatz in Münchner Innenstadt – Auseinandersetzung fordert einen Toten
©95.5 Charivari

Innenstadt war teilweise abgeriegelt

München (dpa/lby) – Ein Notruf hat einen Großeinsatz der Polizei in der Münchner Innenstadt ausgelöst. Es habe zwei Verletzte in einem Wohnhaus gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Der verletzte Mann ist noch am Donnerstagabend im Krankenhaus verstorben.

Die Fußgängerzone war am Donnerstagnachmittag zeitweise rund um den Ort des Geschehens abgesperrt.

- Anzeige -

Fußgängerzone in der Innenstadt gesperrt

Die Polizei rückte nach eigenen Angaben mit etwa 50 Kräften aus. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Die ersten Notrufe gingen gegen 14.40 Uhr bei der Polizei ein. Eine blutverschmierte Frau (27) soll mit einem Messer auf die Sendlinger Straße gelaufen sein. Ein weiterer Mann (45) soll verletzt worden sein.

Nach aktuellem Ermittlungsstand gab es eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den beiden. Die Frau erlitt Stichverletzungen an der Hand, der Mann wurde schwerverletzt und anschließend intensivmedizinisch behandelt. Am Abend ist er seinen Verletzungen erlegen. Es soll keine weiteren Beteiligten gegeben haben.

Einer Polizeisprecherin zufolge ist der Hintergrund noch unklar.


Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -