- Anzeige -

Im Fischbrunnen

Geldbeutelwaschen am Marienplatz

Aktualisiert 27.02.2020 - 16:45 Uhr

0

Jedes Jahr an Aschermittwoch findet das traditionelle Geldbeutelwaschen im Fischbrunnen statt. Das hat es mit dem Brauchtum in M√ľnchen auf sich.

Geldbeutelwaschen am Marienplatz

J√§hrlicher Brauchtum in M√ľnchen

Geldbeutelwaschen f√ľr eine rosige finanzielle Zukunft – auch am diesj√§hrigen Aschermittwoch findet um 11.30 Uhr im Fischbrunnen am M√ľnchner Marienplatz wieder eine beliebte Tradition statt. M√ľnchens Oberb√ľrgermeister Dieter Reiter¬†und weitere Vertreter der Stadt waschen dabei symbolisch das Stadts√§ckel im Fischbrunnen.

- Anzeige -

Das hat es mit der Tradition des Geldbeutelwaschens auf sich 

Hinter dem Brauchtum steckt die Hoffnung, dass sich das Geldbeutel-Bad im Brunnen sowohl auf die private Finanzlage auswirkt, als auch auf die der Stadt.¬†Bereits seit dem 15. Jahrhundert gibt es den Brauch. Das Dienstpersonal wollte damals seiner Herrschaft zeigen, dass nach dem n√§rrischen Faschingstreiben die Geldbeutel leer waren und wieder aufgef√ľllt werden m√ľssen. Seit 1950 wird der Brauch in M√ľnchen regelm√§√üig durchgef√ľhrt.

Mehr Beitr√§ge aus M√ľnchen aktuell

- Anzeige -