- Anzeige -

Jede Stimme zählt!

Europa-Wahl 2019

Aktualisiert 24.05.2019 - 15:34 Uhr

0

Deutschland hat die Wahl - am 26. Mai findet bei uns die Europawahl statt. Doch wer steht überhaupt zur Wahl und was wählen wir genau? Wir haben Antworten auf die wichtigsten Fragen. 

Europa-Wahl 2019

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Von 23. bis 26. Mai heißt es für alle EU-Bürger: wählen gehen! Alle fünf Jahre haben wir Bürger die Möglichkeit, das Europäische Parlament neu zu bestimmen. Dieses Jahr sind mehr als 400 Millionen Menschen aufgerufen, zur Europa-Wahl zu gehen – davon knapp 65 Millionen in Deutschland.
- Anzeige -

Wann wird in Deutschland gewählt?

Innerhalb von Europa finden die Wahlen an unterschiedlichen Tagen statt. Das hat den Grund, dass jedes Land so die nationalen Traditionen einhalten kann. So wird beispielsweise in den Niederlanden traditionell an einem Donnerstag gewählt. In Deutschland hingegen ist üblicherweise der Sonntag Wahltag und so findet auch die Europawahl 2019 am Sonntag, den 26. Mai statt.

Wer ist im EU-Parlament und was wird dort bestimmt?

Im EU-Parlament sitzen insgesamt 751 Abgeordnete aus allen EU-Mitgliedsstaaten. Die Verteilung der Sitze erfolgt jedoch nicht proportional zur Bevölkerungsanzahl, sondern grundsätzlich gilt: größere Länder haben mehr Abgeordnete als kleinere, kleinere Länder haben jedoch mehr Abgeordnete pro Einwohner als größere.
Außerdem müssen von jedem Land zwischen sechs und 96 Abgeordnete im Parlament sitzen. Kleine Länder wie Malta, Zypern oder Luxemburg werden demnach nur von sechs Abgeordneten vertreten. Deutschland hingegen stehen derzeit 96 Sitze zu und hat somit auch die meisten Sitze im EU-Parlament.
Dem EU-Parlament kommen grundlegend vier Aufgaben zu:
  • Gesetzgebung
    Das EU-Parlament stimmt über Gesetze ab, die von der EU-Kommission vorgeschlagen werden. Diese Funktion teilt sich das EU-Parlament mit dem EU-Rat.
  • Budgetierung
    Das EU-Parlament bestimmt über den EU-Haushalt mit, welcher im Jahr 2019 circa 165 Mrd. Euro beträgt. Auch diese Funktion teilt sich das Parlament mit dem EU-Rat.
  • Kontrolle
    Das Parlament übt die parlamentarische Kontrolle über die EU-Kommission sowie den EU-Rat aus. Im Zweifelsfall kann das Parlament Untersuchungsausschüsse einrichten und gegebenenfalls Klage beim Europäischen Gerichtshof erheben.
  • Wählen
    Außerdem hat das Parlament ein Mitspracherecht bei der Wahl der EU-Kommission. So wählt das Parlament den Präsidenten der europäischen Kommission und muss die Wahl der gesamten Kommission bestätigen.
[MD_Portal_Script ScriptID="6381441" location="leftALone"]

Wen kann ich wählen?

Bei der Europawahl werden keine einzelnen Kandidaten gewählt, sondern nur Parteien. Alle Parteien stellen zuvor eine Wahlliste mit den Kandidaten zusammen, die einen Sitz im EU-Parlament bekommen sollen. Die Reihenfolge der Kandidaten auf dieser Liste ist fest und ändert sich auch nicht.

Die Anzahl der Sitzplätze einer Partei richtet sich dann nach den abgegeben Stimmen für eine Partei. Im Parlament schließen sich die Parteien aus den verschiedenen Ländern dann zu insgesamt neun Fraktionen zusammen. Die Parteien einer Fraktion ähneln sich in ihrer Weltanschauung und ihrem Parteiprogramm.

Wie sieht der Stimmzettel aus?

Der Stimmzettel untergliedert sich grundsätzlich in zwei Spalten: in einer Spalte stehen die Parteien und ihre Kandidaten, in der anderen Spalte setzt du ein Kreuz bei der Partei deiner Wahl. Und das war´s dann eigentlich auch schon, denn diesmal hast du nur eine Stimme und darfst somit auch nur ein einziges Kreuz setzen!
Die Reihenfolge der Parteien auf dem Stimmzettel richtet sich übrigens nach der Höhe ihres letzten Ergebnisses, neue Parteien werden danach in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet.
- Anzeige -

Wer sind die Kandidaten aus München?

Aus München treten mehrere Bewerber an, die einen Platz im EU-Parlament ergattern wollen. Dabei haben manche gute und manche eher schlechte Chancen wirklich in das Parlament mit Sitz in Straßburg gewählt zu werden. Sieben Münchner stehen auf der Wahlliste derjenigen Parteien, die bereits im Europaparlament vertreten sind:

Übrigens: Falls du noch nicht sicher bist, welche Partei du wählen willst, kann dir der Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019 dabei helfen!

Song zur EU-Wahl

Um auf die EU-Wahl aufmerksam zu machen, haben Künstler aus allen 28 EU-Ländern den Song „Friends Will Be Friends“ von Queen aufgenommen.

[MD_Portal_Script ScriptID="8304819" location="leftALone"]

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -