- Anzeige -

Tram Einschränkungen

Bus statt Tram auf den Linien 16 und 17

Aktualisiert 08.03.2019 - 10:24 Uhr

0

Achtung! In der Woche vom 4. bis 10. März wird auf den Tram-Linien 16/17 gebaut. Alle Infos und alternativen Möglichkeiten findest du hier.

Bus statt Tram auf den Linien 16 und 17

© Foto: 2017 MVV GmbH

Eine Woche SEV wegen Bauarbeiten

In der Arnulf-, Notburga- und Menzinger Straße fahren in der kommenden Woche keine Straßenbahnen: Von Montag, 4. März, bis einschließlich Sonntag, 10. März, ersetzen Busse die Tramlinien 16 und 17 zwischen Hauptbahnhof, Romanplatz und Amalienburgstraße. 

- Anzeige -

Dieser Abschnitt wird für den Zugverkehr gesperrt, weil in der Arnulfstraße kurz vor dem Romanplatz Gleisbauarbeiten stattfinden. Änderungen ergeben sich auch für die Tramlinien 20 und 22, die NachtTram-Linien N17 und N20 sowie die Buslinien 51, 143, 151 und N78.

So ist die Verbindung während der Bauarbeiten:

Die Änderungen gelten von Montag, 4. März bis einschließlich Sonntag, 10. März 2019.

  • Tram 16 und 17: Beide Linien fahren nur zwischen St. Emmeram bzw. Effnerplatz und Hauptbahnhof. Den Abschnitt zwischen Hauptbahnhof, Romanplatz und Amalienburgstraße übernehmen Busse. Am Hauptbahnhof fahren die Ersatzbusse, die ebenfalls die Liniennummern 16 und 17 tragen, an der Einmündung Luisen-/Arnulfstraße ab.
  • Tram 20 und 22: Beide Linien enden am Hauptbahnhof und fahren von dort als Linie 16 oder 17 Richtung Karlsplatz (Stachus) weiter. Die Haltestellen Karlsplatz (Stachus) der Linien 20/22 in der Prielmayer- und Bayerstraße werden nicht bedient werden.

  • NachtTram N17 und N20: Diese Linien werden an der Haltestelle Karlsplatz (Stachus) miteinander verknüpft und fahren somit auf dem Linienweg Effnerplatz – Isartor – Karlsplatz (Stachus) – Hauptbahnhof – Leonrodplatz – Moosach Bf. Den N17-Abschnitt zwischen Karlsplatz (Stachus) und Amalienburgstraße übernehmen Ersatzbusse.
  • Buslinien 51 und 151: Zwischen Westfriedhof bzw. Moosach und Schloss Nymphenburg fahren die Busse von Montag bis Samstag tagsüber bis zu vier Minuten früher ab. Durch die Fahrzeitverlängerung und den damit einhergehenden Einsatz
    zusätzlicher Fahrzeuge sollen baustellenbedingte Verspätungen reduziert werden.

  • Buslinien 143 und N78: An der Haltestelle Amalienburgstraße wird für beide Buslinien in Richtung Olympia-Einkaufszentrum/Blumenau eine Ersatzhaltestelle am rechten Fahrbahnrand eingerichtet.

Weitere Infos gibt’s hier.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -