- Anzeige -

Seltenes Wetterphänomen

Blutregen über Bayern

Aktualisiert 26.04.2019 - 15:39 Uhr

0

Nach den frühsommerlichen Temperaturen folgt der Absturz. In Bayern könnte es dabei zu einem ganz besonderen Wetterphänomen kommen: Blutregen! 

Blutregen über Bayern

Wüstenstaub aus der Sahara färbt Regen rot

In den vergangenen Tagen war es in Bayern für April ungewöhnlich warm. Dafür verantwortlich waren heiße Luftmassen aus der Wüste Nordafrikas. Nun bringt die Wüstenluft ein weiteres Phänomen nach Bayern: Blutregen!

- Anzeige -

Blutregen – was ist das?

In der Luft über Bayern befindet sich derzeit eine hohe Konzentration Saharastaub. Kommt es nun zu Niederschlägen, färben die feinen Sandpartikel die Regentropfen rötlich bis bräunlich. Allein am Mittwoch kamen Berichten zufolge über 140.000 Tonnen Wüstenstaub aus der Sahara über die Luft nach Bayern.

Der nun angekündigte Niederschlag wäscht den Wüstenstaub wieder aus der Luft. Besonders ärgerlich ist das für Autofahrer, denn der Blutregen kann Spuren auf den Autos hinterlassen. Vorsicht ist daher beim Autowaschen geboten, denn der Wüstenstaub wirkt wie Schmiergelpapier und kann Kratzer auf dem Lack hinterlassen. Gesundheitlich bedenklich ist der Blutregen und auch der Wüstenstaub übrigens nicht.

Einen positiven Effekt hat der Blutregen übriges auch: da Saharasand einen Einfluss auf die Brechung des Sonnenlichts hat, können spektakuläre Sonnenauf- und -Untergänge bestaunt werden! Erwartet wird der Blutregen in Bayern voraussichtlich ab Freitag.

[MD_Portal_Script ScriptID="8239540" location="leftALone"]

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -