- Anzeige -

Feuerwehr M├╝nchen

Badeunfall: Frau ertrinkt in Feldmochinger See

Aktualisiert 18.06.2021 - 11:15 Uhr

0

Am Donnerstag haben Badege├Ąste eine leblose Frau im Wasser entdeckt. Trotz Rettungsversuchen verstarb die Frau noch am Unfallort.

Badeunfall: Frau ertrinkt in Feldmochinger See

┬ę Foto: pixabay (Symbolbild)

Grund f├╝r den Badeunfall noch unklar

Bei einem Badeunfall am Feldmochinger See ist gestern Mittag (17. Juni) eine 68-j├Ąhrige Frau ums Leben gekommen. Badeg├Ąste┬á bemerkten einen leblosen K├Ârper im Wasser treiben und alarmierten die Rettungskr├Ąfte.

- Anzeige -

Ein Freizeitsportler, der gerade auf dem See mit einem Stand Up Paddling Board unterwegs war, paddelte sofort zu der verungl├╝ckten Frau. Er zog sie auf sein Brett und brachte sie ans Ufer.

Dort wurde umgehend mit der Reanimation begonnen, welche der eingetroffene Notarzt der Feuerwehr fortf├╝hrte. Trotzt der schnellen Rettung verstarb die Frau vor Ort.

Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt die Polizei.


+++Hier nachlesen: Gefahr richtig erkennen – So sieht Ertrinken wirklich aus +++


- Anzeige -

So hilfst du richtig, wenn du eine ertrinkende Person wahrnimmst:

  • Ruf zu allererst laut um Hilfe – um eventuell anwesende Rettungsschwimmer zu alarmieren.
  • Einer der Anwesenden sollte gleich einen Notruf unter der 112 absetzen.
  • Versuche dem Ertrinkenden etwas Schwimmf├Ąhiges zu zu werfen, an dem er oder sie sich festhalten kann.
  • N├Ąhere dich der ertrinkenden Person nur von hinten, da es sonst passieren kann, dass sie dich im Todesreflex auch unters Wasser zieht.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob jemand gerade ertrinkt, dann lieber einmal mehr fragen ob es der Person gut geht. Wenn die Person nicht antwortet, bleiben m├Âglicherweise nur noch Sekunden f├╝r die Rettung.

Mehr Beitr├Ąge aus M├╝nchen aktuell

- Anzeige -