- Anzeige -

Coronavirus in M├╝nchen

Ab heute: Diese neuen Corona-Regeln gelten in M├╝nchen

Aktualisiert 24.09.2020 - 11:21 Uhr

0

M├╝nchen hat seit Tage den Corona-Inzidenzwert von 50 ├╝berschritten. Jetzt hat Oberb├╝rgermeister Dieter Reiter neue Corona-Regeln f├╝r M├╝nchen verk├╝ndet, die ab heute (24.09.2020) gelten.

Ab heute: Diese neuen Corona-Regeln gelten in M├╝nchen

Weitere Ma├čnahmen gegen die Corona-Pandemie

(24.9.2020) Die Landeshauptstadt erl├Ąsst weitere Ma├čnahmen zur Eind├Ąmmung der Corona-Pandemie. Ab heute, 24. September, gilt bis einschlie├člich 1. Oktober eine Maskenpflicht in Teilen der Innenstadt, au├čerdem gibt es Einschr├Ąnkungen bei Treffen im privaten und ├Âffentlichen Raum sowie in der Gastronomie.

- Anzeige -

An den f├╝nf bekannten Hotspots gelten am Wochenende wieder die ├╝blichen Alkoholverbote. Mit den Ma├čnahmen soll eine weitere Zunahme der Corona-Infektionen in M├╝nchen zum Schutz der Bev├Âlkerung einged├Ąmmt werden, um so einschneidendere Ma├čnahmen m├Âglichst zu vermeiden.┬á

Maskenpflicht in Teilen der M├╝nchner Innenstadt

In der Landeshauptstadt gilt von 24. September bis einschlie├člich 1. Oktober t├Ąglich von 9 bis 23 Uhr eine generelle Maskenpflicht:

  • in der Altstadt-Fu├čg├Ąngerzone einschlie├člich Sch├╝tzenstra├če,
  • Stachus und Marienplatz,
  • der Sendlinger Stra├če einschlie├člich Sendlinger-Tor-Platz,
  • am Viktualienmarkt und auf den Gehwegen im Tal.

Auf die Maskenpflicht wird an den Zug├Ąngen zu den jeweiligen Bereichen mit Schildern hingewiesen.

Kinder sind bis zum sechsten Geburtstag von der Tragepflicht befreit.

Zust├Ąndig f├╝r die Kontrolle und Durchsetzung von Ma├čnahmen zum Infektionsschutz im ├Âffentlichen Raum ist in erster Linie die Polizei. Das Bu├čgeld f├╝r Verst├Â├če gegen die Maskenpflicht betr├Ągt 250 Euro.


- Anzeige -

Treffen im privaten und ├Âffentlichen Raum sowie in der Gastronomie

In der Landeshauptstadt ist von 24. September bis einschlie├člich 1. Oktober der gemeinsame Aufenthalt im privaten sowie im ├Âffentlichen Raum und an einem gemeinsamen Tisch in der Gastronomie nur gestattet mit Angeh├Ârigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie, Geschwistern sowie Angeh├Ârigen eines weiteren Hausstands, oder in Gruppen von bis zu 5 Personen ÔÇô bisher waren es 10 Personen.

- Anzeige -

Das gilt f├╝r Private Feiern

Private Feiern, wie z.B. Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern, aber auch Vereins- und Parteisitzungen, und nicht ├Âffentliche Veranstaltungen und Versammlungen sind in der Regel nur mit bis zu 25 Teilnehmenden (bisher 100) in geschlossenen R├Ąumen oder bis zu 50 Teilnehmenden (bisher 200) unter freiem Himmel gestattet, wenn der Veranstalter ein Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet hat und auf Verlangen vorlegen kann.

- Anzeige -

Alkoholverkaufs- und -konsumverbot an Hotspots am Wochenende

Zus├Ątzlich gibt es wie an den vergangenen Wochenenden wieder von Freitagabend bis Sonntagfr├╝h ein Alkoholverbot zum Au├čer-Haus-Verkauf ab 21 Uhr und zum Konsum im ├Âffentlichen Raum ab 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages an den bekannten Hotspots Baldeplatz, G├Ąrtnerplatz, Gerner Br├╝cke, Wedekindplatz sowie an den Isarauen zwischen Reichenbachbr├╝cke und Wittelsbacherbr├╝cke.

Das Bu├čgeld f├╝r unerlaubten Alkoholkonsum betr├Ągt mindestens 150 Euro. Wer als Verkaufender gegen das Verkaufsverbot im Umgriff der Hotspots nach 21 Uhr verst├Â├čt, wird mit einem Bu├čgeld in H├Âhe von mindestens 500 Euro belangt. Abh├Ąngig von Situation und Verhalten sowie im Wiederholungsfall kann das Bu├čgeld jeweils h├Âher ausfallen.

Mehr Beitr├Ąge aus M├╝nchen aktuell

- Anzeige -