- Anzeige -

Fahndung nach U-Bahnschl├Ągern

21-J├Ąhriger in U-Bahn verpr├╝gelt

Aktualisiert 10.07.2019 - 10:10 Uhr

0

Vier Fu├čballfans verpr├╝gelten 21-J├Ąhrigen in der U6 Richtung Fr├Âttmaning. Jetzt fahndet die Polizei ├Âffentlich.

21-J├Ąhriger in U-Bahn verpr├╝gelt

Vier Fu├čballfans attackieren U-Bahn-Fahrgast

+++ UPDATE  10. Juli 2019 +++ 

Die T├Ąter wurden von der Polizei ermittelt und festgenommen.


Wie bereits berichtet, kam es am 08.12.2018, gegen 14.20 Uhr, in einer U-Bahn der Linie U6, die sich auf dem Weg zum Fu├čballstadion in Fr├Âttmaning befand, zu einer gef├Ąhrlichen K├Ârperverletzung und einer Beleidigung.

- Anzeige -

Vier Fu├čballfans, die augenscheinlich Fans vom 1. FC N├╝rnberg waren, sangen laut. Ein 21-J├Ąhriger aus Bremen bat die vier Personen, leiser zu sein. Daraufhin wurde er von ihnen beschimpft und als ÔÇ×TranseÔÇť beleidigt.

M├Âglicherweise war eine LGBT-feindliche Motivation daf├╝r verantwortlich. Nach der Einsch├Ątzung des Gesch├Ądigten k├Ânnte die Beleidigung aufgrund einer von ihm mitgef├╝hrten Handtasche erfolgt sein.

Im weiteren Verlauf wurde er von den Tatverd├Ąchtigen geschlagen und dabei verletzt. Am U-Bahnhof Universit├Ąt zogen zwei Zeugen den Verletzten aus der U-Bahn.

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Durch den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht M├╝nchen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft M├╝nchen I ein Beschluss zur ├ľffentlichkeitsfahndung erlassen.

Die ver├Âffentlichen Fotos der Tatverd├Ąchtigen wurden von dem Gesch├Ądigten gemacht.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben k├Ânnen, werden gebeten, sich mit dem Polizeipr├Ąsidium M├╝nchen, Kommissariat 23, Tel. 089 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mehr Beitr├Ąge aus M├╝nchen aktuell

- Anzeige -