- Anzeige -

Tipps und Tricks

Avocado zu hart oder doch schon braun? – Mit diesem Tipp passiert dir das nie wieder

Aktualisiert 31.01.2023 - 12:10 Uhr

0

Coole Tipps und Tricks, die dein Leben und deinen Alltag einfacher machen: Larissa hat für dich kleine Kniffe parat, die wir alle kennen sollten. Diesmal: Wie du sofort herausfindest, ob die Avocado genau richtig zum Verzehren ist.

Avocado zu hart oder doch schon braun? – Mit diesem Tipp passiert dir das nie wieder
©shutterstock

Woran du erkennst, ob die Avocado reif ist

Larissas Tipp: Mit meinem Trick wirst du nie wieder eine Avocado halbieren und dann feststellen, dass sie entweder matschig oder steinhart ist. Das Ganze ist eigentlich sehr einfach. Jede Avocado hat an der oberen Seite einen Stiel. Wenn du diesen entfernst, siehst du einen Teil der Avocado.

Wenn die Avocado hier eher schwarz aussieht und sehr weich (fast schon matschig ist), dann ist sie überreif und wahrscheinlich schlecht. Wenn die Avocado weich und nicht matschig ist und hinter dem Stiel die Farbe der Avocado eher braun ist, dann läuft alles nach Plan. Dann ist deine Avocado reif. Wenn hinter dem Stiel alles grün ist, dann ist die Avocado noch nicht reif.

- Anzeige -

Das macht die Avocado so gesund

Kaum eine Frucht liefert so viele wichtige Nährstoffe wie die Avocado. Sie ist nicht nur eine besonders gute Quelle für gesunde ungesättigte Fettsäuren, sondern auch für eine Menge Vitamine und Mineralstoffe, wie B-Vitamine, Vitamin K, Kalium, Kupfer, Vitamin E und Vitamin C.

Einige Experten sagen sogar, dass die ungesättigten Fettsäuren der Avocado aufgrund des Enzyms Lipase beim Fettabbau helfen können. Das Enzym steuert die Fettverbrennung während der Verdauung und im Fettgewebe, sodass das Speichern des Avocado-Fetts verhindert und der Fettabbau im Körper beschleunigt wird.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -