- Anzeige -

Coronavirus in Bayern

Verstoß gegen Maskenpflicht kann bis zu 5.000 Euro kosten

Aktualisiert 24.04.2020 - 15:30 Uhr

0

Ab Montag, 27. April, gilt in Bayern im Öffentlichen Personennahverkehr und in GeschĂ€ften - ab einem Alter von sechs Jahren - Maskenpflicht. Wer dagegen verstĂ¶ĂŸt, muss saftige Strafen bezahlen.

Verstoß gegen Maskenpflicht kann bis zu 5.000 Euro kosten

© Foto: shutterstock

Das sind die Strafen in Bayern

Alle BundeslĂ€nder haben mittlerweile eine Maskenpflicht eingefĂŒhrt. Diese gilt fĂŒr den ÖPNV sowie in LĂ€den und in GeschĂ€ften. Ein Verstoß gilt generell als Ordnungswidrigkeit und kostet Bußgeld. Bei uns in Bayern kann es hier richtig teuer werden.

- Anzeige -

Der Bußgeldkatalog fĂŒr Bayern legt fest, wie hoch die Strafe ausfĂ€llt, wenn man keine Maske zum Bedecken von Mund und Nase trĂ€gt. In einzelnen FĂ€llen kann es Abweichungen geben, zum Bespiel dann, wenn jemand mehrfach und vorsĂ€tzlich gegen die Maskenpflicht verstĂ¶ĂŸt.

Das sind die Strafen bei Verstoß gegen die Maskenpflicht:

Wer ohne Mund-Nase-Schutz in Bussen, Bahnen und GeschÀften erwischt wird, muss 150 Euro bezahlen.

Wer als Ladenbesitzer nicht sicherstellt, dass das Personal eine Mund-Nasen-Bedeckung trĂ€gt, bezahlt laut Bußgeldkatalog 5.000 Euro Strafe.

Alle Fragen und Antworten rund um die Maskenpflicht findest du hier.

[MD_Portal_Script ScriptID="9217250" location="leftALone"]

Mehr BeitrÀge und Themen

- Anzeige -