- Anzeige -

Polizei-Kontrollen

So gut wird die Maskenpflicht im Raum München eingehalten

Aktualisiert 14.08.2020 - 18:07 Uhr

0

Wie gut wird die Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln in Bayern eingehalten? Am Donnerstag hat die Polizei bayernweit Stichproben-Kontrollen durchgeführt. Das sind die Ergebnisse der Kontrollen.

So gut wird die Maskenpflicht im Raum München eingehalten

Foto: dpa / Sebastian Gollnow

Verstöße kosten bis zu 150 Euro

Die Polizei hat am Donnerstag, 13. August 2020, bayernweit eine Schwerpunktaktion zur Einhaltung der Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr durchgeführt. Auch in München beteiligten sich über 200 eingesetzte Kräfte der Polizei an den Kontrollen, die im Zusammenhang mit der Stadt München und der MVG durchgeführt wurden. Von sieben Uhr morgens bis 22 Uhr abends gab es rund 7.000 Kontrollen allein im Bereich des Stadtgebiets München. 

- Anzeige -

Das ist die Bilanz der Polizei

Bei den in München rund 7.000 durchgeführten Kontrollen wurden 651 Verstöße im Zusammenhang mit der Maskentragepflicht festgestellt. 137 Verstöße davon wurden angezeigt. Die meisten Verstöße wurden aufgrund einer nicht korrekt getragenen Maske, insbesondere unter der Nase, festgestellt. In den meisten dieser Fälle konnte die Problematik kommunikativ mit den Betroffenen geklärt werden.

Zusammengefasst konnte festgestellt werden, dass die große Mehrheit der Münchner Bevölkerung sehr verantwortungsvoll mit der Maskenpflicht umgeht.

Das sind die aktuellen Corona-Regeln in Bayern

In Bayern gilt die Maskenpflicht nicht nur in den öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern auch an den Haltestellen und Bahnhöfen. Verstöße können bis zu 150 Euro kosten. Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind von der Tragepflicht generell befreit, ebenso bestimmte Personengruppen aus gesundheitlichen Gründen wie beispielsweise Asthmatiker (auf Antrag).

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -