Eine 20-jährige Studentin schlief am Donnerstagmorgen in der U3 ein. Sie wachte auf, als ein Mann sie begrapschte. Die Polizei sucht nun Zeugen.

170811 ubahn2

Wer hat etwas Auffälliges gesehen?

Am Donnerstag 10. August fuhr eine 20-jährige Studentin aus München gegen 6:20 Uhr in der U3 Richtung Moosach. Zu dieser frühen Zeit saßen nur wenige Fahrgäste mit ihr in der Bahn. Sie schlief im Wagon ein. An der Haltestelle St.-Martins-Platz wachte sie auf, weil ein Mann sie begrapschte. Er fasste der 20-Jährigen mehrmals an die Brüste und hatte sie offenbar vor dem Erwachen umarmt. 

Geschockt setzte sie sich auf einen anderen Platz und stieg eine Station später in Moosach aus. Ihr wurde wohl erst am Nachmittag bewusst, was ihr passiert ist. Sie meldete daraufhin den Vorfall der Polizeiinspektion 48 in Oberschleißheim. 

Täterbeschreibung

  • Männlich
  • etwa 35 Jahre alt
  • schlank
  • schwarze, glatte zurückgekämmte Haare, Scheitel nach rechts
  • buschige Augenbrauen
  • unrasiert (3-Tage-Bart)

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.