Aktualisiert: 28.07.2020 - 11:29 | Anzeige

Unfruchtbarkeit beim Mann hat verschiedene Ursachen. Hier findest du mehr Informationen rund um das Thema Zeugungsunfähigkeit.

banana 344361 1921

Zeugungsunfähigkeit beim Mann kann viele Gründe haben

Viele Paare beginnen erst bei einem unerfüllten Kinderwunsch über eine mögliche Unfruchtbarkeit nachzudenken. Wenn der Grund für die Kinderlosigkeit beim Mann liegt, stellt sich meist die Frage, was die Ursache für die Unfruchtbarkeit ist.

Die Gründe dafür sind häufig weniger gut bekannt, aber oftmals wie bei der Frau eine Folge von Lebensstil, Erkrankungen oder hormonellen Störungen. Eine genaue Untersuchung durch den Arzt kann dabei helfen, die Ursachen für die Zeugungsunfähigkeit beim Mann herauszufinden. Hier erfährst du die wichtigsten Gründe für Unfruchtbarkeit beim Mann kurz zusammengefasst. 

Erkrankungen als Ursache für Unfruchtbarkeit beim Mann

Meist entsteht die Unfruchtbarkeit beim Mann als Folge von mehreren Faktoren. Neben den Umwelteinflüssen und einem ungesunden Lebensstil sind auch Erkrankungen oder Verletzungen Ursachen für die Unfruchtbarkeit beim Mann. Zu den häufigsten zählen:

  • Prostatitis – Die Prostatitis (Prostataentzündung) kann zur Entzündung der Hoden und Nebenhoden führen und neben einer Unfruchtbarkeit sogar zur Entstehung von Prostatakrebs beitragen. Mehr über die Unfruchtbarkeit durch eine Prostatitis erfahren Sie hier!
  • Frühe Mumpserkrankung – Die Virusinfektion verursacht bei Jungen und Männern häufig eine Entzündung im Hoden, welche zur Sterilität führen kann.
  • Entzündung der Hoden oder Nebenhoden – Durch Entzündung, Schwellung und Temperaturanstieg wird das Hodengewebe manchmal dauerhaft geschädigt.
  • Geschlechtskrankheiten wie Syphilis oder Gonorrhoe – Zu den Folgen der Geschlechtskrankheiten können unter anderem Unfruchtbarkeit gehören.
  • Krampfadern im Hodenbereich – Die Wärme der Krampfadern kann die Qualität der Spermien deutlich verschlechtern.
  • Verletzung von Hoden und Samenleiter – Durch Operationen oder Unfälle können dauerhafte Schäden entstehen, welche die Spermienproduktion und den Transport beeinträchtigen können.

Aber auch blockierte Samenleiter, Diabetes oder die Folgen einer Chemo- und Bestrahlungstherapie verschlechtern oftmals die Qualität der Spermien stark.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Der Lebensstil als Ursache für Unfruchtbarkeit beim Mann

Die Ursachen für Unfruchtbarkeit beim Mann können häufig auch in ganz alltäglichen und geschlechtsunspezifischen Einflüssen liegen. Diese Einwirkungen sind dabei im Verdacht, die Qualität und Produktion von Spermien negativ zu beeinflussen:

  • Alkoholkonsum
  • Rauchen
  • Umweltgifte wie Spritzmittel oder andere Chemikalien
  • Stress
  • Medikamente
  • Drogenkonsum
  • verschiedene Sportarten

Auch das Alter kann ein möglicher Grund für Unfruchtbarkeit beim Mann sein. Obwohl der Körper Spermien ein Leben lang produziert, verringert sich gerade der Anteil von schnell beweglichen Spermien im Alter deutlich.

- Anzeige -

Hormonelle Ursachen für Zeugungsunfähigkeit

Ebenso möglich ist eine Störung im Hormonhaushalt als Ursache für die Unfruchtbarkeit beim Mann. Für die männliche Fruchtbarkeit sind die Hormone Testosteron, LH und FSH wichtig. Das Hormon LH ist für die Luststeigerung und die Produktion von Testosteron verantwortlich, während das FSH die Spermienproduktion anstößt.

Im Gegensatz zur Unfruchtbarkeit bei Frauen, ist ein hormonelles Ungleichgewicht als Ursache für die Zeugungsunfähigkeit bei Männern eher selten. Beispielsweise bei Erkrankungen der Schilddrüse können sich auch die Hormonwerte von Testosteron, FSH und LH verschlechtern.