Aktualisiert: 22.06.2022 - 13:41

Im Sommer ist man viel draußen. Besonders bei uns in Bayern ist die Gefahr daher hoch, von einer Zecke gebissen zu werden. Wie du eine Zecke richtig entfernst, erklären wir dir hier.

 zecken

©shutterstock

Tipps, wie du Zecken am besten entfernst

Wenn du bemerkst, dass sich eine Zecke bei dir festgebissen hat, solltest du diese so schnell wie möglich entfernen. Denn ein Zeckenbiss kann sehr gefährlich sein und Krankheiten mit sich bringen - zum Beispiel Borreliose. Diese Krankheit kann unbehandelt zu einer Hirnhautentzündung führen. Sie wird aber erst übertragen, wenn sich die Zecke mit Blut vollgesaugt hat. Trotzdem zählt jede Sekunde!

So entfernst du Zecken richtig

  • Nicht mit den Fingern entfernen, sondern mit entsprechendem Werkzeug. Sonst kann zum Beispiel der Kopf noch steckenbleiben und die Gefahr ist nicht vorbei
  • Nicht hektisch, sondern langsam vorgehen
  • Zeckenhaken: Der Haken wird möglichst weit oben um die Zecke gelegt. Wenn diese vollständig innerhalb des Hakens ist, ziehst du die Zecke vorsichtig heraus 
  • Zeckenkarten: Praktisch für unterwegs! Prinzip ist ähnlich wie bei den Haken
  • Zeckenschlingen: Auch hier platzierst du die Schlinge um die Zecke herum und ziehst sie heraus 

No-Gos beim Zeckenentfernen:

  • Zecke mit Kleber bestreichen
  • Keine Hausmittel wie Alkohol oder Nagellackentferner 
  • Nicht den Finger oder eine Gabel benutzen