- Anzeige -

Verdauung

Hilft Schnaps wirklich bei der Verdauung?

Stand 02.02.23 - 15:20 Uhr

0

Wer kennt es nicht, nach dem Essen wird oft erstmal ein Verdauungsschnaps getrunken! Aber wirkt dieser überhaupt oder bewirkt der Schnaps vielleicht sogar das Gegenteil?

Hilft Schnaps wirklich bei der Verdauung?
©shutterstock

Verdauung mit Schnaps anregen

Seit Generationen wird nach einem reichhaltigen Essen ein Glas Schnaps getrunken, um den Magen „aufzuräumen“. Aber was steckt da wirklich dahinter?

- Anzeige -

Mythos oder Wahrheit?

Leider handelt es sich bei der Funktion des Verdauungsschnapses um einen Mythos. Zwar entspannt der Alkohol unsere Magenmuskulatur, aber gleichzeitig verlangsamt er somit auch unsere Verdauung.

Im Gegensatz dazu soll Kaffee tatsächlich helfen, da er eine abführende Wirkung haben soll.

Hausmittel wirken besser

Einfache Hausmittel helfen hier tatsächlich wesentlich besser. Tees aus Fenchel, Kümmel, Anis oder Pfefferminze entspannen Magen und Darm und regen die Verdauung an. Wenn du aber nicht auf deinen Schnaps nach dem Essen verzichten möchtest, solltest du eher zu einem Kräuterschnaps greifen.

- Anzeige -

Verdauungsspaziergang

Auch ein Spaziergang nach dem Essen bringt deinen Kreislauf und deine Verdauung wieder in Schwung. Tatsächlich beschleunigt das Gehen den Prozess, sodass das Essen vom Magen in den Dünndarm wandert.

Wärmflasche und Co.

Solltest du dich nach dem Essen sehr voll fühlen und von lästigen Bauchschmerzen geplagt sein, dann helfen dir Kirschkernkissen oder eine Wärmflasche, dich und deinen Bauch zu entspannen. Durch die Wärme entspannen sich nämlich die Muskeln im Verdauungstrakt.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -