- Anzeige -

Gaspreise in Deutschland

Gaspreiskommission einig über mögliche Entlastungen nach Gaspreis-Explosion

Aktualisiert 10.10.2022 - 12:18 Uhr

0

Die Gaspreise steigen, deutsche Bürger machen sich Sorgen. Zur Entlastung gibt es erste Vorschläge der Gaspreiskommission.

Gaspreiskommission einig über mögliche Entlastungen nach Gaspreis-Explosion

©Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Gedeckelte Preise und einmalige Zahlung

Berlin (dpa) – Zur Entlastung der Gaskunden will die Expertenkommission zur Gaspreisbremse der Bundesregierung ein Stufenmodell vorschlagen.
- Anzeige -

Dieses sieht zum einen in diesem Jahr eine Einmalzahlung in Höhe einer Monatsrechnung vor, zum anderen sind im kommenden Jahr für Wirtschaft und Verbraucher Kontingente zu gedeckelten Preisen vorgesehen, wie aus Kommissionskreisen zu hören ist.

Abwehrschirm von bis zu 200 Milliarden Euro

Die Gaspreisbremse soll ein zentrales Rettungsinstrument der Bundesregierung in der Energiekrise sein. Sie soll einerseits die hohen Gaspreise für Bürger und Betriebe erträglicher machen, andererseits aber Anreize zum weiterhin nötigen Energiesparen geben.

Die Ampelkoalition hat einen "Abwehrschirm" mit bis zu 200 Milliarden Euro angekündigt, um Verbraucher und Unternehmen wegen der steigenden Energiepreise zu stützen. Über eine Gaspreisbremse könnten mindestens für einen Teil des Verbrauchs die Preise so gedeckelt werden, dass private Haushalte und Firmen nicht überfordert sind.


Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -