- Anzeige -

Neuerungen Dezember

Mindestlohn, Zahlen fürs Rasenmähen und mehr: Das sind die Neuerungen im Dezember!

Stand 28.11.23 - 09:09 Uhr

Auch im Dezember gibt es wieder einige Neuerungen und Änderungen in Deutschland, über die du Bescheid wissen solltest.

Mindestlohn, Zahlen fürs Rasenmähen und mehr: Das sind die Neuerungen im Dezember!
©Shutterstock

Neuer Monat, neues Glück: Auch im Dezember gibt es wieder neue Regeln und Änderungen. Damit du nicht komplett ratlos bist, hier die neuesten Änderungen!

- Anzeige -
  • Der Mindestlohn für Pflegekräfte steigt

Ab dem 01. Dezember wird der Mindestlohn für Pflegekräfte angepasst. Derzeit erhalten Pflegehilfskräfte einen Stundenlohn von 13,90 €, qualifizierte Pflegehilfskräfte 14,90 € und Pflegefachkräfte 17,65 €.

Ab Dezember erhalten Pflegehilfskräfte ein Plus von 25 Cent – bekommen also 14,15 € pro Stunde, qualifizierte Pflegehilfskräfte 15,25 € und Pflegefachkräfte 18,25 €.

  • Gabelstapler fahren, Rasenmähen und Schneeräumen wird teuer!

Bisher konnten Fahrzeuge, die eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h nicht überschritten, in der privaten oder betrieblichen Haftpflichtversicherung direkt mitversichert werden – das galt für alle Fahrzeuge wie zum Beispiel Aufsitzrasenmäher, Gabelstapler, Landmaschinen und Schneeschieber. Ab dem 23. Dezember gibt es dahingehend aber Änderungen: Fahrzeuge, die zwischen 6 & 20 km/h auf öffentlichen Straßen fahren, müssen extra versichert werden – d.h. du musst eine extra Kfz-Haftpflicht abschließen.

  • LKW-Maut wird angehoben

Ab dem ersten Dezember dieses Jahr wird die LKW-Maut um bis zu 83 % angehoben. Das bedeutet, dass wir uns als Endverbraucher auf höhere Mautsätze einstellen müssen, wenn unsere Pakete mit einem LKW ab 7,5 Tonnen transportiert werden und er einen langen Weg hinter sich bringen muss.

- Anzeige -
  • Google löscht inaktive Konten

Falls du ein Google-Konto hast, es aber schon seit zwei Jahren oder länger nicht mehr genutzt hast, es also inaktiv ist, dann löscht Google dein Konto im Dezember. Damit werden auch alle damit zusammenhängenden Aktivitäten und Daten des Kontos gelöscht.

Falls du es behalten möchtest, geh in deine Google-Konto-Mails – da solltest du eine Mail mit Informationen erhalten haben. Andere Option: dein Google-Konto nutzen. Zum Beispiel kannst du Mails lesen, Google Drive benutzen, Videos auf YouTube mit deinem Account gucken oder Apps aus dem Play-Store herunterladen.

  • Weinflaschen-Etiketten ändern sich

Für Weine, die nach dem 08. Dezember hergestellt werden, gelten neue Vorschriften: Sie müssen auf dem Etikett Angaben zu Inhaltsstoffen, Allergenen, Energie- und Nährwerten machen. Einige davon müssen direkt auf dem Etikett sein, bei anderen Angaben muss mindestens ein scanbarer QR-Code auf dem Etikett vorhanden sein. Ist das nicht der Fall, kann der Wein sogar vom Markt genommen werden.

  • Fernverkehr mit der DB wird teurer

Ab dem 10. Dezember erhöht die Deutsche Bahn einen Teil ihrer Fahrpreise, zumindest im Fernverkehr. Erhöht werden die sogenannten Flexpreise, sowie der Preis für die Bahncard 25 – beides um circa 5 %.

  • Frist für Weihnachtspost

Die Deutsche Post versicherte, dass alle Pakete, die bis zum 20. Dezember abgeschickt werden, an Heiligabend unter den Christbaum des Empfängers liegen. Briefe müssen sogar erst am 21. Dezember abgeschickt werden.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -