- Anzeige -

Coronavirus in Bayern

Rosenheim: Erste Stadt in Bayern verschärft die Corona-Regeln wieder

Stand 24.08.20 - 11:25 Uhr

0

​Als erste Stadt in Bayern gelten in Rosenheim ab sofort wieder strengere Corona-Beschränkungen. 

Rosenheim: Erste Stadt in Bayern verschärft die Corona-Regeln wieder

© Foto: shutterstock

Kontaktbeschränkungen mit sofortiger Wirkung verschärft

Rosenheim (dpa) – Die Stadt Rosenheim hat am Wochenende den 7-Tage-Grenzwert bei den Corona-Infektionen überschritten und reagiert mit Beschränkungen des öffentlichen Lebens.

- Anzeige -

Der Wert habe am Wochenende bei 53,7 Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100. 000 Einwohner gelegen, teilte die Stadt am Montag mit.

Damit ist nicht nur der Frühwarnwert für Bayern von 35 Neuinfektionen überschritten, sondern auch die von Bund und Ländern vereinbarte Schwelle für verschärfte Beschränkungen des öffentlichen Lebens.

- Anzeige -

Diese Corona-Beschränkungen gelten ab sofort in Rosenheim:

  • Etwa dürfen nur noch maximal 50 Menschen an privaten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen teilnehmen, unter freiem Himmel sind höchstens 100 Leute zugelassen.
  • In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Mitglieder eines Hausstands oder maximal fünf Menschen (statt bisher zehn Perosnen) in Gruppen aufhalten.
  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten werden zu einem zweiten Test nach fünf bis sieben Tagen verpflichtet. Er ist Voraussetzung für die Aufhebung der häuslichen Quarantäne. Diese Anordnung gilt für Stadt und Landkreis Rosenheim.

Die Maßnahmen werden mindestens solange aufrechterhalten bis der Schwellenwert 7 Tage in Folge nachhaltig unterschritten wird.


Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -