- Anzeige -

Coronavirus in Bayern

Krankenhaus-Ampel auf ROT: Wen betrifft die 3G-Regel am Arbeitsplatz?

Aktualisiert 09.11.2021 - 17:00 Uhr

0

Die Intensivstationen der Krankenh├Ąuser im Freistaat laufen immer weiter voll. Nun soll die rote Warnampel helfen, die Lage mit strengeren Regeln zu entspannen. Diese Regeln gelten am Arbeitsplatz:

Krankenhaus-Ampel auf ROT: Wen betrifft die 3G-Regel am Arbeitsplatz?

┬ę Foto: shutterstock

Pflicht den Impfstatus beim Arbeitgeber offenzulegen?

Aktuell gibt es keine rechtliche Grundlage, auf der Arbeitgeber den Impfstatus der Mitarbeiter abfragen k├Ânnen. Ministerpr├Ąsident Markus S├Âder fordert deshalb in der heutigen Pressekonferenz (9. November) hier dringend nachzubessern.┬á

- Anzeige -

Es sei wichtig, dass Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter nach ihrem Status abzufragen, ob sie geimpft oder genesen sind, sagt er.

Bei Corona-Ampel ROT: 3G am Arbeitsplatz

Mitarbeiter, die weder geimpft noch genesen sind, m├╝ssen er zweimal pro Woche mit einem Schnellabstrich testen lassen. Diese Regelung gilt f├╝r alle Unternehmen, die mehr als zehn Besch├Ąftigte haben.

Dies gilt auch f├╝r alle┬áBesch├Ąftigten,┬ádie w├Ąhrend ihrer Arbeit Kontakt zu anderen Personen haben (egal ob Kunden, andere Besch├Ąftigte oder sonstige Personen).

Wer tr├Ągt die Kosten f├╝r die Corona-Tests?

Nach der Corona-Arbeitsschutzverordnung ist der Arbeitgeber noch bis 24. November 2021 verpflichtet, den Mitarbeitern, die nicht ausschlie├člich im Homeoffice sind, mindestens zweimal pro Woche die M├Âglichkeit f├╝r einen kostenlosen PCR- Selbst oder Schnelltest anzubieten. Daher tr├Ągt die Kosten aktuell noch der Arbeitgeber.

- Anzeige -

F├╝r Mitarbeiter in Hotels und Restaurants gen├╝gen auch Schnelltests

Mitarbeiter von Hotels, in der Gastronomie und k├Ârpernahen Dienstleistungen m├╝ssen ab Mittwoch nicht mehr zwingend zweimal pro Woche PCR-Tests durchf├╝hren lassen. Pro Arbeitstag k├Ânnen die Besch├Ąftigten in Bayern auch einen Antigenschnelltest vorlegen, beschloss das Kabinett am Dienstag in M├╝nchen.

Die Erleichterung gelte sowohl, wenn die Corona-Ampel wie derzeit auf Rot stehe, als auch bei Gelb.

Mehr Beitr├Ąge aus Coronavirus Aktuell

- Anzeige -