- Anzeige -

Coronavirus in Bayern

Erneute Panne in Bayern: Corona-Tester an Autobahn-Station selbst positiv getestet

Aktualisiert 17.08.2020 - 13:05 Uhr

0

Die Pannen-Serie bei den Corona-Tests f├╝r Reiser├╝ckkehrer in Bayern rei├čt nicht ab.┬á

Erneute Panne in Bayern: Corona-Tester an Autobahn-Station selbst positiv getestet

┬ę Foto: shutterstock (Symbolbild)

Corona-Teststation  an der A3 bei Passau 

Passau (dpa/lby) – Ein Mitarbeiter des Dienstleisters Eurofins, der f├╝r den Freistaat Bayern Corona-Tests f├╝r Reiser├╝ckkehrer an Autobahnrastst├Ątten vornimmt, ist laut BR Informationen positiv auf das Virus getestet worden.

- Anzeige -

Dies soll das ├Ârtliche Gesundheitsamt best├Ątigt haben. Demnach seien deshalb jetzt rund 40 Kontaktpersonen, darunter Ehrenamtliche von Rotem Kreuz, Malteser Hilfsdienst und Technischem Hilfswerk, in Quarant├Ąne, hie├č es am Montag.

Der Kontakt zwischen dem Eurofins-Mitarbeiter und den Ehrenamtlichen habe bei der ├ťbergabe der Teststation Donautal-Ost an der A3 bei Passau stattgefunden.

Die Firma Eurofin betreibt seit dem 10. August die Teststation Donautal-Ost.
- Anzeige -

Bereits die zweite Panne an Bayerns Corona-Test-Stationen

Erst vergangene Woche musste Bayerns Gesundheitsministerin zugeben, dass rund 44. 000 Testergebnisse von Reiser├╝ckkehrern nicht ├╝bermittelt wurden┬áÔÇô unter ihnen 900 bis 1000 Positiv┬á gesteste Personen.┬á


+++ Hier nachlesen:┬áCorona-Panne in Bayern – S├Âder zieht Konsequenzen +++


Mehr Beitr├Ąge aus Coronavirus Aktuell

- Anzeige -