- Anzeige -

Direkt aus der Leitstelle

Twittergewitter der Feuerwehr München

Aktualisiert 12.02.2019 - 11:36 Uhr

0

112 – und dann? Am 11. Februar twittert die Feuerwehr München direkt aus der Notrufzentrale! Alle Infos zur Aktion.

Twittergewitter der Feuerwehr München

© Feuerwehr München

Live aus der Notrufzentrale

Die europaweite Notrufnummer 112 kennt jedes Kind. Aber wo genau landet der Anruf eigentlich? Wer geht ans Telefon? Und was passiert danach? Über all das informiert die Feuerwehr München bei ihrem Twittergewitter am 11. Februar 2019.

- Anzeige -

Von  8 Uhr früh und bis 20 Uhr twittert die Feuerwehr München direkt aus der „Notrufzentrale“ in der Heßstraße. Unter dem Hashtag #München112 ist man dann auf Twitter ganz nah dran am Einsatzgeschehen – und hat als User gleichzeitig die Möglichkeit, Geschehnisse und Fakten zu kommentieren und Fragen zu stellen. Live-Interviews auf Facebook und spannende Storys auf Instagram begleiten den Aktionstag.

Warum am 11. Februar?

Der 11. Februar ist der „Tag des Europäischen Notrufs“ (11.2 = 112). Deutschlandweit werden 40 weitere Berufsfeuerwehren an diesem Tag auf Twitter aktiv sein – zu verfolgen unter dem bundesweiten Hashtag #112live. 

Hier kannst du das Twittergewitter in Echtzeit verfolgen:

[MD_Portal_Script ScriptID="7233830" location="leftALone"]

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -