- Anzeige -

Coronavirus in München

Trotz Datenpanne: München zieht erneut die Notbremse

Aktualisiert 12.04.2021 - 17:17 Uhr

0

Die Stadt München liegt an drei aufeinanderfolgenden Tage über dem entscheidenden Inzidenzwert von 100 und das trotz einer Datenpanne am Wochenende. Deshalb gelten ab Mittwoch wieder strengere Corona-Regeln.

Trotz Datenpanne: München zieht erneut die Notbremse

© Foto: shutterstock

Notbremse ab Mittwoch 14. April

Weil die Sieben-Tage-Inzidenz in München nun wieder an drei Tagen nacheinander über der kritischen Schwelle von 100 liegt, greift die Notbremse. Ab Mittwoch gelten also in München wieder schärfere Corona-Regeln.

- Anzeige -

Am heutigen Montag, 12. April, liegt die Inzidenz laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 126,9. Dass die Notbremse in München erneut kommt, war wegen einer Datenpanne am Wochenende unsicher gewesen.

Falsche Werte bei am RKI am Sonntag

Damit die Notbremse gilt, muss eine Stadt oder ein Landkreis drei Tage nacheinander eine Inzidenz von über 100 haben. Am Sonntag hatte das RKI allerdings für München einen Wert von 94,4 ausgewiesen. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hingegen meldete einen Wert von 116,4.

Die Gründe für die Unterschiede waren zunächst unklar. Jetzt ist allerdings entschieden: der Wert des LGL gilt und die Regeln werden verschärft – das teilt die Stadt München mit.

- Anzeige -

Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch in München

Das bayerische Infektionsschutzgesetzt sieht beim Greifen der Notbremse vor:

  • Private Treffe nur noch Angehörige eines Hausstands mit exakt einer Person eines anderen Haushalts
  • nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr, in der man die Wohnung nur aus triftigen Gründen verlassen darf

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -