- Anzeige -

Wiesn 2018

Tödlicher Streit auf Oktoberfest: Tatverdächtiger in U-Haft

Aktualisiert 08.10.2018 - 15:40 Uhr

0

Nach dem t√∂dlichen Streit auf dem M√ľnchner Oktoberfest wurde Haftbefehl gegen den mutma√ülichen T√§ter erlassen. Er hatte sich am Sonntag bei der Polizei gemeldet.

Tödlicher Streit auf Oktoberfest: Tatverdächtiger in U-Haft

42-Jähriger nach tödlichem Streit auf Oktoberfest in U-Haft

M√ľnchen (dpa / 95.5 Charivari) –¬† Am Freitagabend waren im Au√üenbereich des Augustiner-Festzeltes zwei M√§nner aneinander geraten. Dabei schlug ein 42-J√§hriger M√ľnchener zu und verletzte den anderen so schwer, dass dieser kurz darauf im Krankenhaus starb.

- Anzeige -

Zunächst tauchte der Tatverdächtige in der Menschenmenge auf der Wiesn unter. Die Polizei suchte daraufhin mit Hilfe der sozialen Medien nach einer wichtigen Zeugin, die sich noch im Laufe des Samstags bei der Polizei meldete. Sie und weitere Zeugen konnten wichtige Hinweise zu dem gesuchten Tatverdächtigen geben.

Täter stellt sich

Der Tatverd√§chtige, ein 42-J√§hriger M√ľnchner, kam den Ermittlern allerdings zuvor und stellte sich am Sonntagnachmittag mit seinem Anwalt bei der Polizei. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen K√∂perverletzung mit Todesfolge erlassen. Er wird nun dem Haftrichter vorgef√ľhrt.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 58-j√§hrigen Deutschen aus dem Landkreis F√ľrstenfeldbruck. Er¬†brach nach der Auseinandersetzung¬†bewusstlos zusammen, wurde noch auf dem Oktoberfest reanimiert und in ein¬†Krankenhaus gebracht, wo er sp√§ter verstarb. Die Obduktion ergab, dass das Opfer an einer Hirnblutung starb.¬†

Mehr Beitr√§ge aus M√ľnchen aktuell

- Anzeige -