- Anzeige -

Geräte der Marke "FROSTFRI" betroffen

Stromschlag-Gefahr bei IKEA Kühlschränken

Stand 30.11.16 - 10:09 Uhr

0

Aufgrund von Stromschlag-Gefahr ruft IKEA Kühl- und Gefrierschränke zurück. Welche Geräte betroffen sind.

Stromschlag-Gefahr bei IKEA Kühlschränken

Das schwedische Möbelhaus führt einen Rückruf für alle „FROSTFRI“ Kühl- und Gefrierschränke mit dem Datumsstempel 1545 bis 1607 durch.

Stromschlag-Gefahr bei FROSTFRI

Bei den betroffenen Kühl- und Gefrierschränken besteht Stromschlag-Gefahr! Die Frontblende hinter der Tür an der Oberseite des Geräts könnte sich lockern und mit dem Stromnetz in Berührung kommen!

Die Geräte wurden zwischen Kalenderwoche 45 im Jahr 2015 und Kalenderwoche 7 im Jahr 2016 produziert.

Auf Datumsstempel achten

Informationen darüber, wann das Gerät hergestellt wurde, finden sich auf dem Datumsstempel. Dazu muss das unterste Fach im Kühl- oder Gefrierschrank entfernt werden. Das Etikett befindet sich im Gerät auf der linken Seite unten. Der Datumsstempel besteht aus vier Zahlen in der oberen rechten Ecke auf dem Etikett.

IKEA bittet alle Kunden, die betroffenen "FROSTFRI" Geräte sofort vom Stromnetz zu nehmen.

Servicetechniker erforderlich

Für die Reperatur ist ein Termin mit einem Servicetechniker erforderlich. Die Reperatur kann bei den Kunden zu Hause durchgeführt werden. Die betroffenen Geräte sollen daher nicht in die Einrichtungshäuser zurückgebracht werden.

Für weitere Informationen  und einen Technikertermin können sich Kunden an die Hotlines 0180-6334532 (Mo-Fr) oder 0800-0001041 (Sa-So) wenden.

Bislang kamen keine Personen zu schaden. Die Geräte werden vorsorglich zurückgerufen. Kunden erhalten für die entstehenden Unannehmlichkeiten und möglicherweise verderbende Lebensmittel eine Entschädigung.

So sehen die betroffenen "FROSTFRI" Geräte aus

© IKEA

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -