- Anzeige -

Zu viele Autos in der Stadt

München auf 2. Platz der Stau-Rangliste

Aktualisiert 12.02.2019 - 11:51 Uhr

0

Nur in einer anderen Deutschen Stadt steht man länger im Stau als in München. Der Münchner Verkehr kostet nicht nur Nerven sondern auch bares Geld.

München auf 2. Platz der Stau-Rangliste

Nur die Berliner stehen länger im Stau 

München wurde im Stau-Ranking von Berlin überholt und ist damit 2018 auf Platz zwei der verkehrsreichsten deutschen Städte. Gefolgt von Hamburg auf Platz drei. Das zeigt die neue Stau-Studie des Verkehrsunternehmens INRIX.

- Anzeige -

140 Stunden im Stau

In München steckten Autofahrer 2018 während der Stoßzeiten durchschnittlich 140 Stunden im Stau fest. Das ist viel Zeit, aber immerhin 3% weniger als noch 2017. 

Der Stau in München kostete nicht nur täglich viele Nerven, sondern auch bares Geld. Der Zeit- und Benzinverlust kostete die Münchner Autofahrer rund 1.218 Euro pro Jahr!

Die INRIX-Studie

Das Verkehrsunternehmen erstellt seine Studie auf Basis von täglich knapp 1 Milliarde anonymen Daten aus den unterschiedlichsten Quellen, wie vernetzten Fahrzeugen, Stadtverwaltungen, Verkehrsministerien, Straßenwetterberichten, Presseberichten, sozialen Medien, Parkplätzen, Mobiltelefonen und IoT-Geräten. So wird das Verkehrsaufkommen zu unterschiedlichen Tageszeiten in unterschiedlichen Straßenabschnitten gemessen und ausgewertet.

Beispielsweise analysieren sie den Pendlerverkehr in den Zentren, auf den Wegen in die Stadt hinein und aus ihr heraus, während und außerhalb von Stoßzeiten, während der Arbeitswoche sowie an Wochenenden. Die Analyse umfasst das Stauaufkommen in mehr als 200 Städten in 38 Ländern.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -