- Anzeige -

Spielstadt für Kinder

Mini-München im Olympiapark

Aktualisiert 27.07.2018 - 15:51 Uhr

0

Ab 30. Juli wird der Olympiapark zum verkleinerten München umgebaut. Kinder und Jugendliche haben dabei die Möglichkeit, die Stadt wie Erwachsene zu verwalten und zu verändern.

Mini-München im Olympiapark

© Mini-München

Einmal im Leben Münchens Bürgermeister sein

Auch 2018 bietet sich Kindern und Jugendlichen im Alter von 7-15 Jahren wieder die Chance, im nachgebauten München im Mini-Format zu lernen, wie eine Großstadt funktioniert.

- Anzeige -

Im "Mini-München" finden sich über 60 nachgebaute Einrichtungen des echten Münchens: von der Stadtverwaltung über das Rathaus, Banken und Bauämtern bis hin zu Fernsehstudios und Zeitungsredaktionen. Kindern und Jugendlichen bietet sich die Möglichkeit, die Spielstadt beliebig nach ihren Vorstellungen und Wünschen zu verändern oder auch einfach nur Spaß am Spiel zu haben.

Mini-München – so funktioniert die Spielstadt

Sogar eine eigene Währung, sogenannte „Mimüs“ gibt es – die aber natürlich erst nach getaner Arbeit ausgezahlt wird. Das Mitmachen ist kostenlos, die Kinder erhalten bei ihrem ersten Besuch in der Spielstadt im "Einwohnermeldeamt" ihren eigenen Mitspielpass, in dem regelmäßig die "Arbeitszeiten" eingetragen werden. Nach vier Stunden erledigter Arbeit und vier Stunden studieren werden die Mitspieler zu "Vollbürgern" und erhalten bestimmte Rechte, wie beispielsweise wählen zu gehen, sich selbst wählen zu lassen oder ein Grundstück zu kaufen und dieses zu bebauen. Die tägliche Mitspielerzahl in Mini-München ist begrenzt auf 2500 Kinder und Jugendliche.

Das Mini-München-Projekt findet von 30. Juli bis 17. August 2018 im Olympiapark München statt und hat von Montag bis Freitag jeweils von 10.00-17.00 Uhr geöffnet. 

Achtung, da Mini-München teilweise im Freien stattfindet, kann schlechtes Wetter eine kurzzeitige Unterbrechung zur Folge haben. Aktuelle Entwicklungen sowie mehr Infos kannst du stets unter www.mini-muenchen.info oder auf der offiziellen Mini-München-Facebookseite nachlesen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -