- Anzeige -

Gruselige Tradition

Krampuslauf in München

Aktualisiert 08.12.2022 - 14:01 Uhr

0

Die Krampusse sind wieder los in München und auf der Suche nach unartigen Kindern und Erwachsenen... Wann und wo du dich in Acht nehmen solltest, erfährst du hier.

Krampuslauf in München

Foto: shutterstock / Christian Müller

Hier sind die Krampusse los!

Am dritten Advent, den 11. Dezember 2022 treffen wieder die Krampusse in Scharen in München auf dem Christkindlmarkt ein. Rund 30 Gruppen mit über 300 Krampussen ziehen beim sogenannten "Sparifankerl Pass" in zotteligen Fellkostümen über den Christkindlmarkt.

- Anzeige -

Beim alljährlichen Krampuslauf starten die Krampusse nach zwei Jahren wieder durch die Stadt. Startpunkt ist um 15 Uhr in der Sendlinger Straße. Von dort führt der Laufweg über die Rosenstraße und den Marienplatz bis hin zur Kaufingerstraße, wo der Lauf nach etwa 2 Stunde endet. Den genauen Laufweg findest du auch nochmals unter diesem Link.

Das steckt hinter der gruseligen Tradition

Das Krampuslaufen geht auf eine 500 Jahre alte Tradition zurück. Der Krampus ist der unheimliche Geselle an der Seite des gütigen Nikolaus. Während der Nikolaus der nette Gabenbringer ist, rasselt der Krampus bei unartigen Kindern furchteinflößend mit seiner Kette, um sie zurechtzuweisen. 

Die Kostüme der Krampusse sind sehr aufwändig gestaltetet. Mit Masken, Hörnern, Fellkutten und Ketten geben sie ein unheimliches Bild ab. Ein Krampus zu sein ist nicht ganz günstig: so ein Kostüm kostet gerne mal bis zu 2500 Euro. Aber es ist nicht nur kostspielig ein Krampus zu sein, sondern auch ziemlich anstrengend – denn die Kostüme sind ganz schön schwer. Allein die Maske kann gut und gerne 10 Kilogramm auf die Waage bringen. Das ist ein echter Knochenjob.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -