- Anzeige -

Coronavirus in München

Kommt ein nächtliches Alkoholverbot für ganz München?

Aktualisiert 24.08.2020 - 16:32 Uhr

0

Seit Wochen versammeln sich vor allem junge Menschen auf den öffentlichen Plätzen in München, um zu trinken und zu feiern. Damit soll wohl bald Schluss sein.  

Kommt ein nächtliches Alkoholverbot für ganz München?

© Foto: shutterstock

Entscheidung im Rathaus könnte morgen fallen

Am Gärtnerplatz in München treffen sich täglich riesige Menschenmengen zum Feiern und Trinken –  trotz steigender Corona-Fälle. Und oftmals werden die Abstands- und Hygieneregeln nicht eingehalten.


- Anzeige -

Heute, 24. August, haben sich die Verantwortlichen der Stadt gemeinsam mit Polizei und Ordnungskräften zu einem runden Tisch getroffen. Sie wollen entscheiden wie es mit den Party-Hotspots in der Stadt weiter geht.

Denkbar wäre ein Alkoholverkaufsverbot ab 21 Uhr und ein generelles Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen ab 23 Uhr.

Das Alkoholverbot soll dann allerdings nicht nur für den Gärtnerplatz, sondern für ganz München gelten. Denn auch an der Isar, im Englischen Garten und an vielen anderen Plätzen in der Stadt, werden oft die Abstandsregeln vernachlässigt.

- Anzeige -

Entscheidung soll bis Dienstagmittag fallen

Heute ist noch keine endgültige Entscheidung über ein Alkoholverbot gefallen. Ausschlaggebend ist die 7-Tage-Inzidenz: Wenn die über 35 steigt, können die Verboten wirklich kommen.

Jetzt werden zunächst die einzelnen Parteien beraten, ob sie dem Plan zustimmen und dann ihre Empfehlung an Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter abgeben. Geplant ist die Entscheidung bis morgen Mittag.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -