- Anzeige -

Tierische Neuigkeiten

Giraffenzuwachs im Tierpark Hellabrunn

Aktualisiert 19.04.2018 - 08:47 Uhr

0

Willkommen in München, Zawadi! Die junge Giraffendame ist die neue Mitbewohnerin der Hellabrunner Giraffengruppe.

Giraffenzuwachs im Tierpark Hellabrunn

© Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Neue Bewohnerin in Münchens Giraffensavanne

Seit dieser Woche lebt eine neue Giraffe im Tierpark Hellabrunn. Sie heißt Zawadi, was übersetzt "Geschenk" bedeutet, und vervollständigt Münchens Giraffenfamilie. Derzeit lernt sie ihre Mitbewohnerinnen kennen und gewöhnt sich langsam ein.

Die fast zwei Jahre alte Giraffe kommt ursprünglich aus dem Kölner Zoo. Auch ihre Halbschwester Baridi wurde in Köln geboren, lebt aber schon länger in Hellabrunn.

- Anzeige -

Mit Zawadi leben nun insgesamt fünf weibliche Giraffen gemeinsam im Münchner Tierpark. Auch in freier Wildbahn bilden die langhalsigen Tiere gleichgeschlechtliche Gruppen. Die Tierpfleger in Hellabrunn legen aber ein besonderes Augenmerk darauf, dass jedes Mitglied der Weibchengruppe seinen ganz eigenen Charakter ausleben kann.

Vom Aussterben bedroht

Zawadi und ihre neuen Nachbarinnen zählen zu den Netzgiraffen, was man an ihrem creme- bis dunkelbraunen, netzähnlichen Fell leicht erkennen kann. Usprünglich stammt diese Giraffenart aus den Grassteppen in Süd- und Ostafrika.

Leider geht der Bestand in Afrika aber immer weiter zurück, sodass die Tiere seit Ende 2016 als gefährdet eingestuft werden und auf der Roten Liste der Weltnaturschutzorganisation (IUCN) stehen.

© Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Das sind Zawadi’s Mitbewohnerinnen:

  • Bahati: Geboren am 26.08.2011 im Zoo Frankfurt; In Hellabrunn seit: 2013
  • Baridi: Geboren am 30.12.2014 im Zoo Köln; In Hellabrunn seit: 11. September 2017
  • Makena: Geboren am 11.02.2015 im Zoo Duisburg; In Hellabrunn seit: 28. September 2016
  • Taziyah: Geboren am 12.06.2013 im Zoo Brno / Tschechien; In Hellabrunn seit: 04.September 2015

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -