- Anzeige -

Nach EU-Abstimmung

EU-Kommission will Ende der Zeitumstellung

Aktualisiert 31.08.2018 - 10:42 Uhr

0

Noch wird in der Europäischen Union zweimal pro Jahr an der Uhr gedreht. Das könnte sich bald ändern. Nach dem deutlichen Ergebnis einer Umfrage kündigt der Chef der EU-Kommission die endgültige Abschaffung der Zeitumstellung an.

EU-Kommission will Ende der Zeitumstellung

© Bild: dpa

Brüssel (95.5 Charivari / dpa) – EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ist für die Abschaffung der halbjährlichen Zeitumstellung in der Europäischen Union. Einen entsprechenden Vorschlag werde die EU-Kommission noch heute beschließen. "Die Menschen wollen das, wir machen das", sagte Juncker im ZDF. 

- Anzeige -

Bei einer EU-weiten Online-Umfrage hatte sich die überwältigende Mehrheit der 4,6 Millionen Teilnehmer dafür ausgesprochen, die Zeitumstellung aufzugeben. Demnach stimmten mehr als 80 Prozent für das Ende des halbjährlichen Hin und Hers. Von ihnen wollen die meisten die Sommerzeit beibehalten.

Unklar, welche Zeit bleiben darf

Juncker betonte nun, einen Gesetzesvorschlag zur Abschaffung der Zeitumstellung vorlegen zu wollen: "Das werden wir so beschließen." Es ergebe keinen Sinn, die Menschen erst zu fragen, was sie denken, und dann so zu tun, "als ob die nichts zu Protokoll gegeben hätten". Bislang hatte die EU-Kommission stets betont, die Umfrage sei weder bindend noch repräsentativ.

Einem Gesetzesvorschlag der Behörde müssten aber EU-Parlament und EU-Staaten noch zustimmen. Unklar ist zudem, welche Zeit bleiben darf – Sommer- oder Winterzeit.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -