- Anzeige -

MVG Fahrplanänderungen

Die Fahrplanänderungen der MVG zum Schulstart

Stand 11.09.23 - 08:31 Uhr

Die MVG verbessert ihre Busverbindungen zum Schulstart. Bei der Tram bleibt die Linie 29 jedoch eingestellt.

Die Fahrplanänderungen der MVG zum Schulstart
©Shutterstock

Die MVG verbessert das Busangebot zum Schulstart

Zu Beginn des neuen Schuljahres am Dienstag, 12.09.2023, verbessert die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) ihr Busangebot an einigen Stellen im Schülerverkehr.

- Anzeige -

Die Neuerungen im Einzelnen

  • Die Linie 139 fährt an Schultagen in der Zeit von ca. 7 bis 8 Uhr zwischen Giesing Bahnhof und Trudering Bahnhof (teilweise nur bis Neuperlach Zentrum) in einem verdichteten Takt (alle 6-7 statt bisher alle 10 Minuten).
  • Auf der Linie 143 wird an Schultagen eine zusätzliche Fahrt ab Langwied Bahnhof (ab 7:22 Uhr) bis Freiham Bahnhof (an 7:36 Uhr) durchgeführt, außerdem kommt es zu kleineren Verschiebungen bei den Abfahrtszeiten und einige bisher an der Riesenburgstraße endenden Fahrten werden bis Freiham Bahnhof verlängert.
  • Die Linie 157 erhält an Schultagen eine zusätzliche Fahrt ab Pasing Bahnhof um 7:11 Uhr nach Freiham Bahnhof (an 7:37 Uhr).
  • Auf der Linie E162 wird an Schultagen eine zusätzliche Fahrt ab Eichelhäherstraße um 7:21 Uhr zum Bildungscampus Freiham (an 7:43 Uhr) und mittags eine zusätzliche Fahrt ab Bildungscampus Freiham um 13:32 Uhr zur Eichelhäherstraße (an 13:52 Uhr) angeboten.

Aus der Sommerpause zurückkehrt der Gasteig-Shuttle (Linie 97), der den Gasteig HP8 mit dem U-Bahnhof Implerstraße und dem Parkhaus Blumengroßmarkt verbindet und der sonntägliche Betrieb beim Expressbus X30 zwischen Harras und Ostbahnhof zur besseren Anbindung des Gasteig-Interimsquartiers.

- Anzeige -

Außerdem: Bei der Tram bleibt die Linie 29 eingestellt!

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat nach wie vor mit einem Mangel an Fachkräften in den Tramwerkstätten zu kämpfen. Das führt unter anderem dazu, dass bei Unfällen beschädigte Wagen nicht in der gewohnten Zeit repariert und Wartungen nicht rechtzeitig durchgeführt werden können. Aus diesem Grund ist vor den Sommerferien insbesondere die Tram 29 häufig ausgefallen.

Um den Fahrgästen einen verlässlichen Fahrplan anzubieten, setzt die MVG die Tram 29 nach den Sommerferien nicht wieder ein. Sie bleibt bis auf Weiteres außer Betrieb. Die Linie 29 kann ersatzlos entfallen, ohne dass ein Abschnitt nicht mehr bedient wird, da die Linien 18, 19, 20 und 21 parallel verkehren.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -