- Anzeige -

Neues Sicherheitskonzept f√ľr das Oktoberfest 2016

Der Wiesn-Zaun kommt

Aktualisiert 30.11.2016 - 10:09 Uhr

0

Ein Zaun wird in diesem Jahr die Wiesn abriegeln. Das neue Sicherheitskonzept zum M√ľnchner Oktoberfest - hier im √úberblick.

Der Wiesn-Zaun kommt

Das Sicherheitskonzept f√ľr die Wiesn wird dieses Jahr komplett √ľberarbeitet. Die gr√∂√üte √Ąnderung stellt der Wiesn-Zaun dar. Dies teilte B√ľrgermeister Josef Schmid am 17. August 2016 auf einer Pressekonferenz mit.

Der Wiesn-Zaun kommt

Der Zaun soll zwei Meter hoch sein, allerdings auch flexibel genug, um ihn in weniger als einer Minute √∂ffnen zu k√∂nnen. Der Bereich hinter der Bavaria an der Hangkante der Theresienh√∂he (auch als Kotzh√ľgel bekannt) war bislang offen und ungesichert. In diesem Jahr wird auch dieser Bereich abgeriegelt. Das gesamte Festgel√§nde der Theresienwiese wird somit gesichert sein.

¬© Landeshauptstadt M√ľnchen

Rucksackverbot und Kontrollen

Zus√§tzlich zum Zaun wird es ein Rucksackverbot geben. Auch gr√∂√üere Taschen d√ľrfen nicht mitgenommen werden, sofern diese ein Fassungsvolumen von mehr als drei Liter haben. Rund um das Wiesn-Gel√§nde wird es Gep√§ck-Aufbewahrungsstellen geben. An den Eing√§ngen, auch bei den Zug√§ngen zur U-Bahn, werden verst√§rkt Taschen- und Personenkontrollen durchgef√ľhrt.

Das Mitf√ľhren von Kinderw√§gen an Samstagen, am "Tag der Deutschen Einheit" sowie an allen Wiesn-Tagen ab 18 Uhr bleibt weiterhin verboten. Das Mitf√ľhren von Glasflaschen, Spr√ľhdosen und spitzen Gegenst√§nden ist untersagt.

Das Oktoberfest 2016 findet heuer von 17. September bis 3. Oktober statt.

Mehr Beitr√§ge aus M√ľnchen aktuell

- Anzeige -