- Anzeige -

Badewarnung

Badewarnung wegen giftiger Bakterien: Zwei Badeseen im Landkreis München betroffen

Aktualisiert 02.09.2022 - 11:47 Uhr

0

Für zwei Badeseen im Landkreis München gelten Badewarnungen. Der Grund: Giftige Bakterien im Wasser. Alle Infos dazu hier.

Badewarnung wegen giftiger Bakterien: Zwei Badeseen im Landkreis München betroffen

©shutterstock

Badewarnung des Landratsamtes

Zwei Seen im Landkreis München sind von giftigen Bakterien befallen. Untersuchungen haben erhöhte Bakterienwerte im Ismaninger Taxetweiher sowie im Deininger Weiher ergeben.
- Anzeige -

Das Landratsamt rät, in diesen beiden Gewässern vorerst nicht mehr zu baden. Bei den erhöhten Werten handelt es sich um Kolibakterien und Enterokokken.

Was kann passieren, wenn man trotzdem badet?

Die betroffenen Gemeinden sind informiert und werden Hinweistafeln vor Ort aufstellen. Ursache für die Verunreinigungen sind wohl die Regenfälle der vergangenen Tage. Noch nächste Woche sollen die Ergebnisse der neuen Beprobung veröffentlicht werden.

Kolibakterien sind weit verbreitet und können im Ernstfall zu schweren Durchfällen führen. Enterokokken lösen Harnwegsinfekte und Eileiterentzündungen aus.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -