- Anzeige -

Protestaktion

Hunderte LKWs rollen nach München: Staus drohen am Freitag

Stand 12.01.24 - 08:04 Uhr

Für den 12. Januar ist eine große Protestaktion mit LKW-Fahrern in München geplant. Die Theresienwiese wird voller 40-Tonner sein.

Hunderte LKWs rollen nach München: Staus drohen am Freitag
©shutterstock

Protestaktion der LKW-Fahrer

Es ist die Woche der Demos, Streiks und Proteste. Nachdem vergangenen Montag die Bauernproteste am Odeonsplatz waren und seit Mittwoch die Mitarbeitenden der Deutschen Bahn zum Streiken aufgerufen sind, kommen jetzt die Proteste der LKW-Fahrer.

- Anzeige -

Am heutigen Freitag protestiert von 10 bis 16 Uhr der Landesverband der bayerischen Transport- und Logistikunternehmen. Auf der Theresienwiese ist eine Kundgebung von 11.30 bis 13.30 Uhr angesetzt – Staatsminister Christian Bernreiter (CSU) hat sich bereits angekündigt.

Staus in der Stadt

Die Transportbranche erklärt, dass die neuen Sonderbelastungen zu hoch wären. Mauteinnahmen sollen verwendet werden, um Straßen zu finanzieren, alternative Kraftstoffe sollen gefördert werden – so weitere Forderungen. Zum 1. Dezember ist eine CO2-Komponente ergänzt worden, zum Jahreswechsel wurde die LKW-Maut erhöht. Ab 1. Juli werden auch Fahrzeuge zwischen 3,5 Tonnen und 7,5 Tonnen ebenfalls höhere Maut zahlen müssen.

Die Proteste werden voraussichtlich zu Staus in der Stadt führen. Die Fahrer werden über die Zufahrtswege über den Bavariaring, an der Bavaria entlang und über die Poccistraße auf die Theresienwiese gelangen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -