- Anzeige -

Tipps und Tricks

Weniger ist mehr: Spielsachen bewusst aussortieren

Aktualisiert 12.05.2022 - 14:40 Uhr

0

Coole Tipps und Tricks, die dein Leben und deinen Alltag einfacher machen: Larissa hat für dich kleine Kniffe parat, die wir alle kennen sollten. Diesmal: Wie du dein Kind auch mit weniger Spielzeug richtig glücklich machst. 

Weniger ist mehr: Spielsachen bewusst aussortieren

© Shutterstock

Warum dein Kind auch mit weniger Spielzeug glücklich ist

Wenn du Vater oder Mutter bist, kennst du diese Situation genau: Du kommst in das Zimmer deines Kindes rein und der ganze Boden ist voll mit Spielsachen. Dabei hast du hier erst gestern noch ordentlich aufgeräumt und trotzdem sind die Inhalte sämtlicher Schubladen und Schränke wieder auf dem Kinderzimmerboden verteilt.

- Anzeige -

Weniger ist mehr: Das gilt auch für Spielsachen

Eins steht fest: Im Laufe der Jahre sammelt sich so einiges an Spielzeugen an. Kinder bekommen heutzutage auch viel mehr geschenkt, als im Vergleich zu früher – egal ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder auch einfach mal zwischendurch. Da stellst du dir schon hin und wieder die Frage, ob so viele Spielsachen überhaupt sinnvoll sind für deine Kinder. 

Darauf gibt es aber keine pauschale Antwort. Doch eine Studie hat gezeigt, dass die Kids deutlich weniger zum Spielen brauchen, als man vielleicht im ersten Moment denkt. Denn zu viel Spielzeug hemmt die Kinder tatsächlich ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. 

- Anzeige -

Denn, wenn Kinder weniger Sachen zum Spielen besitzen, haben sie deutlich mehr Spaß und denken sich ihre eigenen Spiele aus. Das Ganze stärkt zudem auch noch die Konzentration der Kleinen.

Miste das Kinderzimmer also hin und wieder aus und schau dabei nach Sachen, mit denen dein Kind sowieso nicht mehr spielt. Die Kids gehen so bewusster und kreativer mit den eignen Spielsachen um und die Dinge, die ihr ausgemistet und vielleicht gespendet habt, bereiten andere eine große Freude.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -