- Anzeige -

Tipps und Tricks

Tipps zum aufstehen: Das hilft bei Morgenmüdigkeit

Aktualisiert 05.04.2022 - 14:41 Uhr

0

Hier findest du coole Tipps, wie dein Leben entspannter und dein Alltag stressfreier wird. Larissa hat für dich kleine Kniffe parat, die wir alle kennen sollten. Diesmal: Wie du morgens besser aus dem Bett kommst - jetzt nachhören und nachlesen.

Tipps zum aufstehen: Das hilft bei Morgenmüdigkeit
©Foto: shutterstock

Der Weg zum entspannten Morgen

Larissas Tipp: wie dein Morgen ab sofort viel entspannter und stressfreier wird.

Versuch mal, ab sofort deinen Handy-Wecker an einen Ort zu legen, der weit weg von deinem Bett ist, damit das Handy eben nicht griffbereit ist, zum Beispiel auf deine Kommode in den Flur.

So kannst du erstens nicht weiter schlummern und zweitens du schnell aufstehen wirst, um den nervigen Ton auszumachen. Wenn du es dann einmal aus dem Bett geschafft hast, wirst du viel leichter in deinen Tag starten können.

- Anzeige -

Tageslicht zum Aufstehen

Im Dunklen lässt es sich am besten schlafen. So kann der Körper das Schlafhormon Melatonin ausschütten, das den natürlichen Tag-Wach-Rhythmus unterstützt.

Um morgens fit zu werden, solltest du möglichst direkt Licht in dein Zimmer lassen, um dem Körper zu signalisieren, dass es Zeit ist aufzustehen.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -