- Anzeige -

Tipps und Tricks

Haare im Winter – So kannst du elektrische Aufladung vermeiden

Aktualisiert 02.02.2023 - 16:25 Uhr

Coole Tipps und Tricks, die dein Leben und deinen Alltag einfacher machen: Larissa hat für dich kleine Kniffe parat, die wir alle kennen sollten. Diesmal: Wie du den lästigen Stromschlägen aus dem Weg gehen kannst.

Haare im Winter – So kannst du elektrische Aufladung vermeiden
©shutterstock

So beugst du die nervigen Mini-Stromschläge vor

Dieses Mal mit dem Tipp: wie du es schaffst, nicht ständig kleine Stromschläge zu kriegen, weil du elektrisch geladen bist.

- Anzeige -

Im Winter passiert das ja besonders oft, weil die Luft wegen der Heizung so trocken ist. Wenn man dann noch Schuhe mit Gummisohlen anhat, springen die Funken!

Was hilft: ziehe hauptsächlich Sachen an, die aus Baumwolle sind.

Außerdem: nimm morgens Shampoo zum Haarewaschen, dass einen besonders hohen Feuchtigkeitsgehalt hat, dann stehen die Haare nicht nach oben. Und wenn du jetzt gerade schon im Büro bist. Entlade dich einfach, indem du einen geerdeten Gegenstand anlangst. Eine Heizung zum Beispiel.

Das ist der Grund für die elektrische Aufladung

Die kleinen Stromschläge im Winter, die man durch elektrostatische Entladung etwa beim Berühren einer Türklinke oder eines Kunstfaser-Pullovers bekommt, sind zwar nicht gefährlich, aber dennoch unangenehm. Diese entstehen, da bei Reibung Elektronen ausgetauscht werden. Man spricht dabei von einer statischen Aufladung. 

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -