- Anzeige -

Tipps und Tricks

Ausgeschlafen in den Tag starten: Die ideale Zu-Bett-Geh-Zeit

Aktualisiert 31.01.2023 - 13:51 Uhr

0

Coole Tipps und Tricks, die dein Leben und deinen Alltag einfacher machen: Larissa hat f├╝r dich kleine Kniffe parat, die wir alle kennen sollten. Diesmal: Die perfekte Zeit, um ins Bett zu gehen, damit du morgens auch entspannt wieder aufstehst.

Ausgeschlafen in den Tag starten: Die ideale Zu-Bett-Geh-Zeit
┬ęshutterstock

So viele Stunden Schlaf brauchst du wirklich

Vielleicht geht es dir da auch so: Da ist es egal, wann du abends schlafen gehst, du kommst am n├Ąchsten Morgen einfach nicht aus deinem Bett raus. Wenn der Wecker klingelt, bist du einfach noch nicht bereit, direkt aufzustehen und dich fertig zu machen, sondern bleibst noch eine halbe Ewigkeit liegen. Da macht es meistens wenig Unterschied, ob du f├╝nf, sieben oder zehn Stunden geschlafen hast. Manchmal hat man sogar das Gef├╝hl, dass man zu viel geschlafen hat.

- Anzeige -

So rechnest du dir deine ideale Zu-Bett-Geh-Zeit aus

Da stellt man sich nat├╝rlich die Frage, was jetzt die perfekte Zu-Bett-Geh-Zeit ist, damit man am n├Ąchsten Morgen ausgeschlafen und erholt in den Tag starten kann. Die kannst du dir mit folgendem Tipp ganz leicht selbst ausrechnen.

Orientiere dich am besten an den sogenannten Schlafzyklen. Ein Schlafzyklus dauert ungef├Ąhr 90 Minuten lang und du durchlebst w├Ąhrenddessen Tief- und Leichtschlafphasen. Wenn du also mitten in der Nacht geweckt wirst, kann es sein, dass du dich in einer Tiefschlafphase befindest und dich richtig kaputt f├╝hlst.

Optimal sind in etwa f├╝nf bis sechs Schlafzyklen pro Nacht, damit du richtig ausgeschlafen bist. ├ťberlege dir also, wann morgens der Wecker klingeln soll und rechne 7,5 Stunden zur├╝ck. Wenn du dann zu dieser Zeit ins Bett h├╝pfst, bekommt dein K├Ârper genau die Erholung, die er braucht.

Mehr Beitr├Ąge und Themen

- Anzeige -