- Anzeige -

Wintersocken, Kuscheldecke und Co.

Wohlfühlen im Winter

Aktualisiert 20.01.2023 - 11:17 Uhr

0

Wenn es draußen kälter wird, gibt es nichts Schöneres als sich mit einer heißen Tasse Tee und einem guten Buch auf Sofa zu kuscheln. Es gibt aber noch viel mehr Tipps, wie du gut durch den Winter kommst.

Wohlfühlen im Winter

©Shutterstock

So genießt du die kalten Tage daheim

Nichts ist im Winter gemütlicher, als es sich nach einem ausgiebigen Spaziergang zu Hause gemütlich zu machen. Ob mit vielen Kerzen, Kissen, winterlicher Deko oder bequemer Kuschelmode – wir verraten dir, wie du die kalte Jahreszeit nutzen kannst, um dich kuschelig einzuigeln und wohlzufühlen.

- Anzeige -

Tipps für ein behagliches Zuhause

  • Kuschelplatz einrichten: Wer sich an kalten Tagen zu Hause wohlfühlen möchte, braucht einen gemütlichen Platz zum Entspannen, Schmökern und Dösen. Sei es der Vorsprung am Fenster oder das gemütliche Sofa – ausstaffiert mit gemütlichen Decken und Kissen wird der Platz noch behaglicher. Tipp: Am schönsten ist es, wenn ihr euch von eurem Lieblingsplatz kaum noch wegbewegen müsst. Sorgt daher dafür, dass alles, was ihr zum Wohlfühlen braucht, in Reichweite ist, ob die Fernbedienung, die Teekanne oder das Lieblingsbuch.
  • Ordnung schaffen: Den perfekten Zeitpunkt zum Aufräumen gibt es vermutlich nie, doch ein grauer Wintertag kann hervorragend dafür genutzt werden, mal wieder Ordnung in der Wohnung zu schaffen. Neben den alltäglichen Dingen wie Staubsaugen oder Abwaschen sind es nämlich vor allem Kleinigkeiten, die man ewig aufschiebt – schnappt euch also die verhedderte Lichterkette, den verknoteten Schmuck oder die unsortierte Sockenschublade und bringt etwas Ordnung in euer Leben. Mit Weihnachtssongs bringt ihr euch in Festtagsstimmung, oder ihr lasst im Fernsehen das Lieblingsmärchen nebenbei laufen – so macht Ordnung schaffen fast schon Spaß.
- Anzeige -
  • Kuschelige Modebasics: Gemütliche Kuschelklamotten dürfen beim Entspannen Zuhause natürlich nicht fehlen. Doch es muss nicht zwangsläufig die ausgebeulte Jogginghose sein; auch kuschelige Hoodies, Leggins und locker sitzende Baumwollshirts haben einen hohen Wohlfühlcharakter. Am besten setzt ihr auf hochwertige Teile, um weder Probleme mit einschneidenden Bündchen noch mit kratzenden Materialien zu bekommen. Shops wie Avena haben sich ganz der Produktion gesundheitsfördernder bzw. -erhaltender Kleidung gewidmet und sind immer eine gute Anlaufstelle, wenn es um Wohlfühlkleidung geht.
  • Stimmungsaufheller: Viele kennen es: Man macht sich morgens in der Dämmerung auf den Weg zur Arbeit, kommt im Dunkeln wieder und hat kaum etwas vom Tageslicht – kein Wunder, dass viele unter einem Winterblues leiden. So fallen laut einer Studie rund 36 Prozent aller Frauen im Winter in ein Stimmungstief – höchste Zeit also, sich wieder mehr um unser Wohlbefinden zu kümmern, beispielsweise mit einem heißen Schaumbad und einem Buch. Alternativ könnt ihr euch mit leichten Salatspeisen etwas sommerliches Flair zurückholen. Ob schnell gemachter Obstsalat oder Melonen-Pinienkern-Salat mit Pesto: Hauptsache, ihr habt den Geschmack des Sommers wieder auf der Zunge und versüßt euch so die kalte Jahreszeit – und eure Laune.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -