- Anzeige -

Heckenschneideverbot

Warum du deine Hecke jetzt nicht mehr schneiden darfst

Stand 06.03.23 - 09:14 Uhr

Heckenschneiden in großem Umfang von März bis September kann zu hohen Geldstrafen führen. Alles was du dazu wissen musst, findest du hier.

Warum du deine Hecke jetzt nicht mehr schneiden darfst
©shutterstock

Drohende Geldstrafen beim Heckenschneiden

Viele Hobbygärtner wollen zu Beginn des Frühlings in den Garten und für Ordnung sorgen. Solltest du jedoch deine Hecken oder Bäume schneiden wollen, zählt das laut § 39 des Bundesnaturschutzgesetzes als Ordnungswidrigkeit zu bestimmten Jahreszeiten: nämlich ab 1. März bis 30. September. 

- Anzeige -

Was passiert, wenn du deine Hecke in diesem Zeitraum schneidest?

Bei Nichteinhaltung dieses Gesetzes können Geldstrafen in Höhe von 50 bis zu 15.000 Euro, abhängig von Bundesland und Länge des Rückschnitts der Hecke oder des Baumes auftreten. Die Strafe muss auch bei Unwissenheit gezahlt werden.

In Bayern wird der Rückschnitt einer Hecke von bis zu 10 Metern meist mit Strafen von 50 bis 1.000 geahndet.

- Anzeige -

Wieso ist es verboten, großflächig die eigene Hecke zuzuschneiden?

Laut dem §39 des Bundesnaturschutzgesetzes zum Allgemeinen Schutz wildlebender Tiere und Pflanzen ist es verboten, Lebensstätten von Tieren und Pflanzen ohne vernünftigen Grund zu beeinträchtigen oder zu zerstören. Hierzu zählt auch das großflächige Schneiden von Hecken und Bäumen.

Somit sollen Vögel oder andere kleine Tiere, die in Hecken und Bäumen leben, Nester bauen und ihre Jungen aufziehen, geschützt werden. Das Gesetz dient somit zum Erhalt des natürlichen Lebensraumes von Tieren und Pflanzen.

Gibt es trotzdem eine Möglichkeit, wie du deine Hecke im Sommer schneiden kannst?

Ja, es gibt Ausnahmen. Um eine Verwilderung von Hecken und Bäumen in Gärten über den Sommer zu verhindern, ist es erlaubt, kleinere Schnittarbeiten zur Form oder zur Pflege der Pflanzen mit Rücksicht auf brütende Vögel durchzuführen. Nur radikale Veränderungen an Hecken, also diese zu beseitigen oder auf den Stock herabzusetzen, sind nicht erlaubt.

Zudem gilt, dass kranke Sträucher und Bäume immer entfernt werden dürfen. Auch wenn Gefahr droht, dass Bäume auf Gehwege oder Straßen fallen könnten oder Äste der Hecke einen Gehweg behindern, bist du sogar verpflichtet diese mit Rücksicht auf Vögel und kleine Tiere zu beseitigen. In solchen Fällen musst du also nicht bis zum Herbst warten.

- Anzeige -

Falls du dennoch unsicher sein solltest, ob und wie du Schnitte vornehmen kannst, kannst du dir eine Genehmigung bei der zuständigen Naturschutzbehörde holen, um auf der sicheren Seite zu stehen.

Generell empfiehlt es sich also selbst Formschnitte immer mit Rücksicht auf Tiere und Insekten durchzuführen. Wenn du also im Sommer deine Hecke etwas zu Recht schneiden möchte, solltest du dies optimalerweise erst im Juli machen, um auch auf die Insekten achten zu können.

Mehr Beiträge und Themen

- Anzeige -
- Anzeige -