Aktualisiert: 03.08.2020 - 15:04

Die Corona-Teststation auf der Theresienwiese in München wird wieder in Betrieb genommen. Wie du dich testen lassen kannst und wo du dich anmelden musst, erfährst du hier.

Theresienwiese Corona Station2

© Foto: shutterstock

Fragen und Antworten zu Corona-Test auf der Theresienwiese

Das Corona-Testzentrum auf der Theresienwiese  hat seit Donnerstag, 30. Juli, wieder geöffnet. Wer sich hier auf Corona testen lassen möchte, muss vorher einen Termin buchen.

Aufgrund der großen Nachfrage werden die kostenlosen Corona-Tests auf der Theresienwiese für Münchnerinnen und Münchner bereits ab Dienstag, 4. August, ausgeweitet. Statt bisher täglich drei Stunden sind die Testungen zukünftig sechs Stunden am Tag möglich – allerdings auch weiterhin nur mit vorheriger Online-Terminvereinbarung 

Ab wann kann ich mich auf Theresienwiese testen lassen?

Die Testungen finden, je nach Terminvergabe statt. Es werden zunächst Kontaktpersonen der Kategorie 1, Erzieher und Personen, die eine Warnung über die Corona-Warn-App erhalten haben, getestet. Die Terminvergabe erfolgt durch das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU).

Ab Donnerstag, 30. Juli, sind Testungen für die gesamte Münchner Bevölkerung von Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, möglich, allerdings nur mit vorheriger Online-Terminvereinbarung.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Wie kann ich einen Termin für die Teststation auf Theresienwiese bekommen?

Den Online-Termin kann man ab Mittwoch, 29. Juli, unter www.corona-testung.de buchen. Notwendig ist die Eingabe persönlicher Daten, der Mobiltelefonnummer und der persönlichen E-Mail-Adresse. Die Terminbestätigung erfolgt per SMS an die Mobilnummer und per Mail an die E-Mail-Adresse.

Sollten mehrere Personen, zum Beispiel eine Familie, gleichzeitig zum Test kommen wollen, muss für jede Person ein eigener Termin vereinbart werden.

- Anzeige -

Wie laufen die Tests auf der Theresienwiese in Zukunft ab?

Neben der bisherigen Konzeption mit einem Drive-through soll auch ein Walk-through unter Beachtung des Abstandsgebots und der Mundschutzpflicht für asymptomatische Personen eingerichtet werden, die zum Beispiel einen PCR-Nachweis für Reisezwecke benötigen, oder die über die Corona-Warn-App einen Hinweis erhalten haben.

Mehr kostenlose Corona-Tests in Bayern

Die Durchführung von Testungen auf COVID-19 ist ein wesentlicher Bestandteil der bayerischen Teststrategie und ein wichtiger Beitrag zur Eindämmung der Pandemie. Ziel ist der massive Ausbau von Testungen zur Unterbrechung von Infektketten, zur Sicherheit der Bevölkerung und zur Prävention in infektionsgefährdeten Bereichen. Seit dem 1. Juli bietet Bayern als erstes Bundesland kostenlose Corona-Tests für jeden an − auch ohne Symptome.

- Anzeige -

Der Freistaat Bayern und München teilen sich die Unterhaltskosten

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich freue mich sehr, dass wir das Testzentrum auf der Theresienwiese mit finanzieller Unterstützung des Freistaats Bayern und in Zusammenarbeit mit der KVB wieder in Betrieb nehmen können. Wir verfügen jetzt wieder über ein Testzentrum, in dem man sich niederschwellig und ohne großen Aufwand testen lassen kann. Gerade im Hinblick auf die anstehenden Reihentestungen von Lehr- und Erziehungspersonal sowie angesichts der Sommerferien samt Reiserückkehrern zeigt sich deutlich, wie wichtig die Teststation ist“.

Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs: „Ich begrüße die bayerische Teststrategie und die Unterstützung durch die KVB sehr. Sie hilft bei der Entdeckung asymptomatischer Fälle und ist damit ein wirksames Mittel zur Eindämmung der Corona-Pandemie."