- Anzeige -

Ab Montag, 27. April

Corona: Diese Hygieneregeln gelten im M├╝nchner Nahverkehr

Aktualisiert 24.04.2020 - 14:51 Uhr

0

Ab dem 27.4. gelten im M├╝nchner Nahverkehr versch├Ąrfte Hygieneregeln. Alle Infos rund um Maskenpflicht und Co bei MVV und MVG hier im ├ťberblick.

Corona: Diese Hygieneregeln gelten im M├╝nchner Nahverkehr

Foto: pixabay

Maskenpflicht auch an Bahnh├Âfen und Haltestellen

Die bayernweit ab 27.4.2020 geltende Maskenpflicht sorgt auch im ├ľffentlichen Nahverkehr in M├╝nchen f├╝r ├änderungen. Bei MVV und MVG gelten ab Montag verst├Ąrkte Hygienevorschriften. Alle Fahrg├Ąste im ├ľPNV m├╝ssen in den Fahrzeugen, in den Bahnh├Âfen, aber auch in den Reise- und Kundencentern sowie auf den Bahnsteigen und an ├╝berdachten Haltestellen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Wer keine Schutzmaske hat, kann auch┬áeine selbstgen├Ąhte Stoffmaske oder ein Tuch bzw. einen Schal verwenden.

- Anzeige -

Die Fahrzeugt├╝ren werden mit einem Masken-Symbol gekennzeichnet. Fahrg├Ąste ohne Mund-Nasen-Bedeckung werden angesprochen und auf die Tragepflicht hingewiesen. Die Polizei ├╝berwacht die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Bei Verst├Â├čen drohen hohe Bu├čgelder – einen ├ťberblick dazu gibt es hier.

[MD_Portal_Script ScriptID="9239558" location="leftALone"]

Abstandsregeln gelten weiterhin

Die Ein- und Ausstiegst├╝ren bei U-Bahnen, S-Bahnen, Trams und Bussen ├Âffnen sich au├čerdem weiterhin automatisch, wo immer es m├Âglich ist. Wichtig: Die neuen Hygienevorschriften ersetzen nat├╝rlich nicht das Gebot, in den Verkehrsmitteln auf m├Âglichst gro├čen Sicherheitsabstand zu achten.┬áDie Kundinnen und Kunden werden daher gebeten, weiterhin Abstand zu anderen Fahrg├Ąsten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MVG und MVV zu halten, alle T├╝ren zum Ein- und Ausstieg zu nutzen, nach M├Âglichkeit au├čerhalb der Hauptverkehrszeit zu fahren und unn├Âtige Fahrten zu vermeiden.

Fahrzeugf├╝hrer nicht zum Maske-Tragen verpflichet

Die MVG weist vorsorglich darauf hin, dass die Fahrerinnen und Fahrer von U-Bahn, Tram und Bus nicht verpflichtet sind, im Fahrerstand der Fahrzeuge eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Durch ihren Arbeitsplatz in den Kabinen der Z├╝ge sowie die Sperrung der ersten Bust├╝r kommen sie nicht in Kontakt mit Fahrg├Ąsten. Abstand und Infektionsschutz sind gew├Ąhrleistet.┬áWo die Fahrerkabinen nicht ohnehin bereits abgetrennt sind, sollen Plexiglasscheiben oder Folien f├╝r Schutz sorgen.

[MD_Portal_Script ScriptID="9217250" location="leftALone"]

Meldestelle f├╝r ├╝berf├╝llte Verkehrsmittel eingerichtet

Um Pendler, Sch├╝ler und andere Reisende noch besser zu sch├╝tzen, hat das Verkehrsministerium eine Meldestelle f├╝r volle Z├╝ge und Busse eingerichtet. Unter der Nummer 089 / 2192 – 3020 sowie per E-Mail unter enge-im-nahverkehr@stmb.bayern.de k├Ânnen Fahrg├Ąste Hinweise auf ├╝berf├╝llte Verkehrsmittel abgeben.┬áDie Meldungen werden anschlie├čend direkt an die jeweiligen Verkehrsunternehmen beziehungsweise Verkehrsverb├╝nde weitergeleitet.

- Anzeige -

Hinweise zum Fahrplan in M├╝nchen

Die MVG f├Ąhrt nach wie vor nahezu das vollst├Ąndige Fahrplanprogramm, damit die Fahrg├Ąste Platz haben, und damit wo immer m├Âglich Abstand halten k├Ânnen. Ab Montag, 27. April 2020 entspricht der Leistungsumfang zwischen 95 und 98 Prozent des regul├Ąren Angebots. Geplant ist, dass die U3 in den Hauptverkehrszeiten wieder durchg├Ąngig im regul├Ąren 5-Minuten-Takt f├Ąhrt. Z├╝ge der Tramlinie 29 verst├Ąrken, zun├Ąchst in den Hauptverkehrszeiten, die Linien 18 und 19 zwischen Willibaldplatz und Sendlinger Tor. Weiterhin gilt:

U-Bahn: Die U4 f├Ąhrt wie bisher im 10-Minuten-Takt, aber mit verl├Ąngerten Z├╝gen. Die Verst├Ąrkerlinie U7 verkehrt weiter verk├╝rzt im Abschnitt zwischen Sendlinger Tor und Rotkreuzplatz. Die Samstagslinie U8 (zum Olympiazentrum) pausiert.

Bus: Es entfallen einzelne Fahrten f├╝r Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, die an Unterrichtstagen zus├Ątzlich zum normalen Fahrplan durchgef├╝hrt werden.

S-Bahn: Die M├╝nchner S-Bahn plant bis zum 18.5. die R├╝ckkehr zum Regelbetrieb.┬áAuf den Au├čen├Ąsten des S-Bahnnetzes sollen f├╝nfzig Regionalbusse zur Verst├Ąrkung der Sch├╝lerbef├Ârderung unterwegs sein.

Mehr Beitr├Ąge aus Coronavirus Aktuell

- Anzeige -