- Anzeige -

Umstellung leicht gemacht

Das Ende des analogen Kabelradios

Aktualisiert 24.01.2023 - 14:51 Uhr

0

Damit du deinen Lieblingssender 95.5 Charivari auch weiterhin problemlos hören kannst, haben wir hier die wichtigsten Infos rund um die Umstellung auf digitalen Empfang.

Das Ende des analogen Kabelradios

So kannst du uns weiterhin empfangen

Wer über Kabelanschluss Radio hört, wird bald gar nichts mehr hören: denn das analoge Radiosignal wird über Nacht abgeschaltet, dafür gibt es aber dann ein digitales Signal. 

- Anzeige -

Im Empfangsgebiet von 95.5 Charivari fällt die Abschaltung des analogen Kabelsignals in die Kalenderwochen 34 bis 39. Die genaue Abschaltungstermine findest du hier.

Achtung: teilweise können die Termine sogar innerhalb von Ortschaften variieren. In den meisten Haushalten ist Vodafone der Provider, aber auch die Telekom, Pÿur oder G. Ziegelmeier stellen um.

Du willst auch weiterhin 95.5 Charivari hören?

Dann hast du folgende Möglichkeiten: 

  • Über die 95.5 Charivari-App bequem mit dem Handy Radio hören.
  • Mithilfe einer Umrüstung des Radiogerätes, d.h. einen Digitalreceiver anschlißen. Dieser wandelt das digitale Signal in ein analoges um. So kann z.B. die alte Stereoanlage weiter Radio empfangen. Kosten um die 50 Euro.
  • Für Nostalgiker und Pragmatiker gibt es immer noch die gute alte Wurf- oder Stabantenne für klassischen analogen UKW-Empfang.
  • Weitere Möglichkeiten ohne Kabel sind DAB+ Adapter (inkl. Antenne), so kann die alte Stereoanlage auf Digitalradio-Empfang umgerüstet werden. Kostenpunkt um die 70 Euro aufwärts.
  • Wer gleich in die Zukunft investieren will, kauft ein DAB+-Radio, damit kann man über Antenne Digitalradio empfangen. Bei den DAB+-Radios hat Stiftung Warentest das Sony XCR-S61D mit einer Note von 2,5 zum Testsieger gekürt. Der Preis liegt bei 85 Euro. Übrigens 95.5 Charivari befindet sich auf dem Frequenzblock München 11c.
  • Drei Wünsche auf einmal erfüllen Geräte, die UKW, DAB+ und Internet empfangen. Hierfür musst du allerdings auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Der Testsieger, das Roberts Stream 218 bietet für 230 Euro neben UKW und DAB+ drahtlos über 20 000 Internetsender und Podcasts wie Spotify. 
  • Radio über den Fernseher hören: geht bei allen Fernsehern mit DVB-C-Tuner; einziger Nachteil: die Tonqualität ist natürlich vom Fernsehgerät abhängig. Hier könnte man sich überlegen, ein eigenes Soundsystem anzuschließen

Noch mehr  allgemeine Infos zur Umstellung auf digitales Kabel gibt es auf der Plattform Digitales Kabel.

Mehr Beiträge aus Multimedia & Technik

- Anzeige -