Aktualisiert: 30.04.2021 - 15:01

Auf einem Spielplatz in Aschheim wurden Rasierklingen gefunden, die wohl Kinder verletzen sollten. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise.

rasierklingen spielplatz polizeijpg2

© Foto: shutterstock

Polizei ermittelt wegen versuchter Körperverletzung

Am Freitagvormittag, 30.04.2021, wurde die Polizei von der Gemeinde Aschheim darüber informiert, dass durch Mitarbeiter des Bauhofs im Rahmen einer Routinekontrolle auf dem Spielplatz am Försterweg 1 mehrere Cuttermesserklingen festgestellt wurden.

Die Klingen waren an mehreren Stellen so montiert, dass es bei bestimmungsgemäßem Gebrauch der Spielgeräte mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Verletzungen gekommen wäre.

Wohl keine Verletzten Personen 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass die Klingen mindestens seit Donnerstag, 29.04.2021, dort platziert wurden. Erkenntnisse über möglicherweise verletzte Personen liegen aktuell nicht vor.

Durch Einsatzkräfte der Polizei wurden auch unter Zuhilfenahme technischer Mittel weitere Spielplätze in der Umgebung abgesucht. Hierbei konnten keinerlei ähnliche Gefährdungssituationen festgestellt werden.

Die sofortigen intensiven Ermittlungen wegen des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung hat die Münchner Kriminalpolizei bereits übernommen.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Zeugenaufruf: 

Wer hat in den vergangenen Tagen Beobachtungen im Bereich des Kinderspielplatzes am Försterweg 1 in Aschheim/OT Dornach gemacht, die mit der Tat zusammenhängen könnten?

Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 26, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.