Tausend Zeilen – Jetzt im Kino

Aktualisiert 30.01.2023 - 21:07 Uhr

Dieser Skandal hat das renommierte Nachrichten-Magazin Der Spiegel erschüttert.

Tausend Zeilen – Jetzt im Kino
- Anzeige -

Dieser Skandal hat das renommierte Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“ erschüttert: Der Journalist Claas Relotius hat in seinen Reportagen viele Geschichten und Interviews komplett frei erfunden und mit diesen haltlosen Stories sogar Preise gewonnen – und keiner hat irgendwas gemerkt. Erst als einer seiner Kollegen sich dachte, dass mit den Artikeln etwas nicht stimmen kann, ist der Skandal aufgeflogen.

Diese unglaubliche, aber wahre Geschichte hat Michael „Bully“ Herbig jetzt verfilmt, und die Hauptrolle des misstrauischen Journalisten, der den Skandal aufdeckt, spielt Elyas M’Barek. „Tausend Zeilen“ ist eine richtig gute Mischung aus Mediensatire und Thriller – denn obwohl man weiß, wie die Geschichte ausgeht, ist es wahnsinnig spannend zu sehen, wie der Reporter mit immer größeren Lügen und Täuschungen durchkommt.

– Jetzt im Kino –

Emu im Interview mit Michael „Bully“ Herbig 

Mit Bully habe ich zu dem Film ein richtig schönes Interview geführt. Wir sprechen über den Relotius-Skandal und die „Lügenpresse“, außerdem reden wir über „Der Schuh des Manitu“ und wie geschockt Bully ist, dass einige seiner Aussagen zu dem Film so krass verdreht wurden, um Schlagzeilen zu machen.

Dann erzählt Bully mir noch, welche drei guten Ratschläge seine Oma ihm gegeben hat, wie der zu Notlügen steht und ob er seinem Sohn erlaubt, zu flunkern – und zum Schluss sagt Bully mir auch, wie viel ihm der Erfolg der Show „LOL: Last one Laughing“ bedeutet.

Hier könnt ihr euch das ganze Gespräch anhören:

[MD_Portal_Script ScriptID=’11401621′ location=’leftALone‘]

Trailer & mehr

Die neuesten Filmtipps

Mehr aus der Watchlist