‚Missbrauch in der katholischen Kirche“ – Reportage ARD-Mediathek

Aktualisiert 30.01.2023 - 21:09 Uhr

In dieser Reportage spricht die Nonne Doris Wagner, die von einem Priester sexuell missbraucht wurde, mit dem Kardinal von Wien über die schwierigste Zeit in ihrem Leben.

‚Missbrauch in der katholischen Kirche“ – Reportage ARD-Mediathek

Vor kurzem erst hat Ex-Papst Benedikt in einem Aufsatz sein Weltbild beschrieben, in dem er der sexuellen Freizügigkeit der 68’er Generation die Mitschuld an den Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche gibt. Tja, wer an den Teufel glaubt, hat es eben leicht im Leben und findet immer Sündenböcke.

Alle, die aber verstehen, wie komplex die Welt und die Psyche der Menschen ist, werden nicht drum herum kommen, sich mit unangenehmen Themen intensiver auseinander setzen zu müssen. Ein mutiges Beispiel ist die Nonne Doris Wagner, die von einem Priester sexuell missbraucht wurde.

In dieser Reportage spricht sie mit dem Kardinal von Wien über die schwierigste Zeit in ihrem Leben – und zwischen den beiden Menschen entwickelt sich ein fesselndes Gespräch auf Augenhöhe, das sich nicht scheut, schmerzende Fragen zu stellen, wie: „Warum lässt Gott so etwas in seiner Kirche zu?“.

Ob Religion grundsätzlich ein Auslaufmodell ist, wird in der Reportage nicht behandelt, aber als Menschheit sollten wir mutig in die Zukunft gehen und problematische Themen offen ansprechen, statt sie aus Scham für sich zu behalten. Nur, wenn wir für einander da sind, uns stützen und schützen, und uns liebevoll respektieren, können wir die Welt zu einem besseren Ort machen. Ob mit oder ohne Kirche ist dann auch egal.

Euer Emu

‚Missbrauch in der katholischen Kirche‘ in der ARD-Mediathek anschauen

[MD_Portal_Script ScriptID=’6181051′ location=’leftALone‘]

Trailer & mehr

Missbrauch in der Katholischen Kirche.

Die neuesten Filmtipps

Mehr aus der Watchlist