„Kollektiv – Korruption tötet“ – Bis zum 26.4. in der ARD-Mediathek

Aktualisiert 27.11.2022 - 16:25 Uhr

Bei der Oscar-Verleihung am 25.4. kann diese Doku gleich doppelt abräumen, denn sie ist nur nur als „Bester Dokumentarfilm“ nominiert, sondern auch als „Bester internationaler Film“.

„Kollektiv – Korruption tötet“ – Bis zum 26.4. in der ARD-Mediathek

[MD_Portal_Script ScriptID="6518163" location="leftALone"]

Bei der Oscar-Verleihung am 25.4. kann diese Doku gleich doppelt abräumen, denn sie ist nur nur als „Bester Dokumentarfilm“ nominiert, sondern auch als „Bester internationaler Film“. Zurecht, denn diese Dokumentation ist spannender als jeder Politthriller.

Redakteure einer rumänischen Sportzeitung decken – durch gute journalistische Arbeit – einen unfassbaren Skandal auf. Nach dem Brand in einem Club in Bukarest, bei dem 27 Menschen sterben, landen viele Überlebende mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Doch dann passiert es: weite 37 Menschen sterben in den nächsten Wochen im Krankenhaus.

Was ist schief gelaufen? Das Doku-Team deckt ein menschenverachtendes Netz aus Korruption und illegaler Geschäfte auf höchster Politischer ebene auf. Barack Obama nahm die Doku sogar auf seine Liste der besten Filme 2020 auf. Bis zum 26.4. ist die Doku noch in der ARD-Mediathek zu sehen.

Euer Emu

Hier „Kollektiv – Korruption tötet" kostenlos anschauen

Trailer & mehr

Die neuesten Filmtipps

Mehr aus der Watchlist